basenfasten Blog von Sabine Wacker

Basischer Kick am Morgen für eine schöne Haut

Am 25.03.2012 von

Es muss ja nicht gleich eine ganze Woche Basenfasten sein – ein basisches Frühstück ist doch schon mal ein Anfang. Probieren Sie es doch mal mit diesem frisch gepressten Saft, der die Haut mit wertvollen Vitaminen, Bioaktivstoffen und Antioxidantien (Vitamin C in der Kresse) versorgt.

Sie brauchen dazu – für eine Person:

  • 2 mittelgroße Karotten
  • 3 Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Teelöffel Mandelöl
  • 1 halbes Schälchen Kresse (Vitamin C)

Hier finden Sie die Anleitung für dieses basenfasten Rezept.

Und so geht es:
Die Äpfel waschen und mit einem Apfelteiler in Schnitze schneiden. Die Karotten unter fließendem Wasser mit der Gemüsebürste abbürsten und in mittelgroße Stücke schneiden, sodass sie in den Entsafter passen. Wenn Sie Zutaten aus biologischem Anbau verwenden, müssen Sie nichts schälen. Abwechselnd Apfel- und Karottenstücke in den Entsafter geben. Pressen Sie die halbe Zitrone aus und verteilen Sie den Saft gleich auf die ausgepressten Karotten- und Apfelstücken, Apfelsaft oxidiert binnen weniger Minuten und das Vitamin C aus der Zitrone verhindert das. Wenn alles ausgepresst ist mischen Sie das Mandelöl unter und verteilen die Kresse über den Saft.

Sie haben keinen Entsafter zuhause? Schade, denn es ist nicht dasselbe, wenn Sie einen fertigen Saft verwenden – auch dann nicht, wenn die Zutaten aus biologisch-dynamischem Anbau stammen. Säfte müssen immer behandelt werden, damit sie haltbar sind und gerade im Fall des Karottensaftes schmeckt man den Unterschied deutlich. Ich liebe Karottensaft frisch gepresst – aus der Flasche finde ich ihn total langweilig.

Also ohne Entsafter hilft nur, ein Obstfrühstück mit Apfel, Banane und einer Hand voll Pistazien, Mandelblättchen oder Sonnenblumenkerne oder das basische Müsli um basisch in den Tag zu starten. Mit einer reifen Maracuja – die man daran erkennt, dass sie ganz schrumpelig aussieht – ist auch hier der Vitamin-C-Kick dabei.

3 Beiträge zu “Basischer Kick am Morgen für eine schöne Haut”

  1. Camilla sagt:

    Danke für den Tipp! Ich wusste gar nicht, dass man Saft so einfach machen kann. Gesund und lecker zu gleich, gibts was besseres :) ?
    Und dazu gehts auch noch sehr schnell, da ist es echt wert, sich einen Entsafter zu kaufen!

  2. Gerald sagt:

    Lecker! Wieder ein ganz schnelles Rezept, das ich noch nicht kannte. Danke für den Tipp!

  3. Anne sagt:

    Das Rezept hört sich sehr lecker an und ich werde es demnächst gleich mal ausprobieren. Ich bin mal gespannt ob sich das wirklich sichtbar auf die Haut auswirkt und werde dann auch mal meinen Hautarzt fragen, was der davon hält, weil ich eh schon länger mal fragen wollte, was für eine Ernährung gut für die Haut ist

Die Kommentare sind geschlossen.