10 praktische Küchentipps und Tricks für die basische Küche

Am 25. Januar 2021 von

Banane, Apfel und Avocado

#1: Avocado noch hart?

Zum Nachreifen zwei bis drei Tage vorher mit einer Banane oder einem Apfel in eine feste Papiertüte legen und verschließen. Äpfel und Bananen geben Ethylengas ab, was andere Früchte reifen lässt. Am besten bei Raumtemperatur aufbewahren. Eine angeschnittene Avocado mit Zitronensaft bestreichen, das verhindert ein Braunwerden. Dann im Kühlschrank in einem luftdichtem Behälter aufbewahren.

#2: Vorkochen

Sparen Sie Zeit, indem Sie vorkochen oder Ihre Rezepte mengenmäßig verdoppeln. Kochen Sie z.B. Pellkartoffel. Daraus lassen sich schnelle Gerichte zaubern. Sinnvoll für die gesunde und basische Küche ist ein Dampfgarer. Ein universeller Siebeinsatz für den Kochtopf ist auch verwendbar. Dämpfen Sie Gemüse auf Vorrat und bewahren dieses in einem Behälter im Kühlschrank auf.

#3: Frühstück

Für Ihr Frühstück am besten einige Zutaten immer im Hause haben. Datteln, Mandeln, Bio-Zitrone, Kardamom, Sonnenblumenkerne, Mandelmus, Erdmandelflocken, Äpfel und anderes Obst nach Saison. Wenn Sie morgens Zeit sparen möchten, bereiten Sie schon am Vorabend Ihr Frühstück gleich für mehrere Tage vor. Im Kühlschrank aufbewahren und später portionsweise entnehmen. Am Morgen evtl. mit frischem Obst der Saison verfeinern. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag 5 basische Frühstücksalternativen.

#4: Heißhunger

Hunger: Bevor Sie unterwegs der Hunger überkommt, nehmen Sie sich ein paar Mandeln oder Trockenfrüchte in einem Behälter mit.

#5: Kräuter

Frische Gartenkräuter im Topf, Balkon oder Garten. Petersilie, Schnittlauch, Minze, Thymian oder Rosmarin sind mehrjährig. So haben Sie immer frische, würzige und gesunde Kräuter für Ihre Gerichte. Und Sie bekommen eine extra Portion Vitamine und Mineralien.

#6: Mittagessen

Wenn keine Möglichkeit besteht, sich mittags etwas zu erwärmen, besorgen Sie sich im Wacker Shop einen Thermos-Behälter für unterwegs. Erhitzen Sie zu Hause das Essen in einem Kochtopf und füllen es in den Thermos-Behälter. Darin bleibt es mindestens 7 Stunden warm. Nun nehmen Sie es bequem mit für unterwegs.

#7: Geplant einkaufen

Überlegen Sie sich vor der basenfasten Woche, was Sie essen möchten. Oder suchen Sie sich Rezepte heraus und schreiben eine Einkaufsliste. Kaufen Sie alles ein, auch das frische Gemüse und Obst für die ersten Tage. Das spart Zeit und die Gedanken, was Sie essen möchten fallen weg. Bestellen Sie Zutaten und Hilfsmittel online im Wacker Shop, auch das spart Zeit.

#8: Salatdressing auf Vorrat

Wenn Sie zu Mittag gerne Salat essen, bereiten Sie sich das basische Dressing für ein paar Tage auf Vorrat zu. Im Kühlschrank aufbewahren und portionsweise entnehmen.

#9: Notfall-Suppe

Suppenfans können Sich schnell eine einfache Gemüsesuppe zaubern. Haben Sie folgende Zutaten immer im Hause: ein gutes Öl, kleine Zwiebeln, Gartenkräuter, Pfeffer, Meersalz, Kurkuma. Nehmen Sie einen Kochtopf, befüllen ihn mit ca. ½ Liter heißes Wasser, geben Ihr frisches Gemüse (geputzt und klein geschnitten) nach Geschmack und die Gewürze dazu. Für ca. 15 Minuten kochen, nach Belieben pürieren. Mit Kräutern bestreut genießen.

#10: Basenreich

Für die basenreiche Küche kochen Sie Hirse und Quinoa auf Vorrat. Ebenfalls in einem Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒