Autogenes Training: mit der Kraft ihrer Gedanken zu mehr Entspannung und Ruhe kommen

Am 30. Oktober 2017 von

Schaffen Sie es in wenigen Minuten gelöst, locker, voll Lebenskraft und Energie, zu sein?

Das kann durch regelmäßiges Üben des autogenen Trainings gelingen und Sie können durch die Kraft Ihrer Gedanken den Körper und Geist entspannen.

Dies ist ein Gastbeitrag von unserer basenfasten Coach Anette Pohl.

Foto: ESB Professional/Shutterstock.com

Was ist das Autogene Training?

Diese Entspannungstechnik wurde 1932 von dem Psychiater Johannes Heinrich Schultz entwickelt und gilt seitdem als wichtigstes Entspannungsverfahren.

Entspannungstechniken waren schon im Altertum bekannt, z.B. in der indischen Jogalehre. Schultz entwickelte jedoch ein Verfahren welches unabhängig von Gesinnung und kulturellem Umfeld anwendbar ist.

Wie funktioniert das Autogene Training?

„Was man sich vorstellt, gewinnt an Wirklichkeit.“

Das ist das Prinzip des Autogenen Trainings. Schultz erkannte aus seinen Erfahrungen der Psychotherapie und der Hypnoseforschung, dass durch Suggestion eine Entspannung erreicht werden kann, welche auf Körper, Geist und Seele wirkt.

„Auto“ aus dem Griechischen bedeutet selbstständig und „genero“ (lat.) erzeugen oder hervorbringen.

Das Autogene Training ist ein systematisch aufgebautes Training: Durch die Schwere-Übung kommt es zu einer Verminderung der Muskelspannung. Durch die Wärme-Übung zu einer verstärkten Durchblutung, die messbar sein kann. Weitere Übungen, wie die Ruhe-Übung, die Herz-Übung, die Atem-Übung und die Sonnengeflechts-Übung werden im Laufe der Übungseinheiten mit einbezogen und vervollständigen das Training.

Wann wird autogenes Training angewandt?

Besonders in der Stressreduktion, in der Vorbeugung des Burnout-Syndroms, zur Konzentrationssteigerung, einfach zur Entspannung wird das Autogene Training angewendet.

Es kann jederzeit damit gearbeitet werden und wenn diese Technik ausreichend trainiert wurde, können Kurzversionen des Autogenen Training rasch Erfolg und Entspannung bringen.

Nutzen Sie die Kraft ihrer Gedanken für mehr Ruhe und Gelassenheit.

Wo kann man das lernen?

Anette Pohl bietet im Waldhotel Eisenberg vom 1. bis 5. November 2017 eine besondere basenfasten Kur an, in der Sie auch mehr über das Autogene Training erfahren. Anette Pohl sowie das Waldhotel Eisenberg sind zertifziert und geschult nach Wacker®.

Erfahren Sie mehr über das Waldhotel Eisenberg und senden Sie eine unverbindliche Anfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.