Basenreiches Frühstück mit Overnight Oats

Am 30. Juni 2017 von

Vielleicht kennen Sie das ja auch, morgens mal wieder in Eile und schon wieder keine Zeit für ein basisches Frühstück. Stattdessen schnell mal ein belegtes Brötchen vom Bäcker nebenan verdrückt? Das nicht nur ungesund ist, sondern schmeckt eigentlich auch gar nicht. Muss aber nicht sein! Mit dem neuen Frühstückstrend „Overnight Oats“ haben Sie jetzt keine Ausrede mehr, dass es morgens zu lange dauert. Und schmecken tut’s auch noch!

Erdbeerjoghurt mit Kokos-Chia-Pudding

Hinter dem neuen Frühstückstrend mit dem englischen Begriff „Overnight Oats“ steckt nichts anderes, als über Nacht eingeweichte Haferflocken – im englischen „oats“ – die hauptsächlich zum Frühstück gegessen werden. Der Trend kommt, wie der Name schon sagt, aus England.

Für eine basenfasten Kur sind die Overnight Oats zwar nicht geeignet (denn ungekeimtes Getreide ist nicht basisch), jedoch für eine basenreiche Ernährung, wo wieder regelmäßig Getreide erlaubt ist. Aber am besten Getreidesorten, die Ihnen möglichst viele Vitalstoffe liefern können.

Der Frühstücksklassiker Hafer enthält wertvolles Eiweiß und Fett. Leider hat die Haferflockenindustrie den Hafer jedoch so weit bearbeitet, dass vieles von den wertvollen Inhaltsstoffen kaum noch erhalten ist. Bevorzugen Sie daher lieber Hafer aus biologisch-dynamischen Anbau. Es ist die hochwertigste Form von Hafer. Die Stärke des Haferkorns enthält verschiedene Kohlenhydrate, von denen eine Gruppe von der Fruktose abgeleitet ist. Hafer hat daher antidiabetische Eigenschaften aufzuweisen. Auch auf den Cholesterinspiegel wirkt sich Hafer günstig aus. Versuchen Sie es doch mal und versehen Sie Ihr morgendliches Müsli öfters mal mit 2 bis 3 Esslöffeln Haferflocken.

Ansonsten starten Sie doch morgen früh gleich mal mit diesem leckeren Overnight Oats in den Tag:

Erdbeerjoghurt mit Kokos-Chia-Pudding

Erbeerjoghurt mit Kokos-Chia-Pudding

Zutaten für 1 Person:

Zubereitung:

Für den Chia-Pudding Kokosmilch und Chia-Samen miteinander verrühren und ca. 1 Std. quellen lassen. Die Erdbeeren pürieren und mit dem Joghurt vermischen. Haferflocken dazu geben und ebenfalls 1 Stunde aufweichen lassen. Danach zuerst eine Hälfte der Erdbeer-Haferschicht ins Glas füllen, danach den Kokos-Chia-Pudding darauf geben, dann wieder eine Erdbeer-Haferschicht und abschließend mit Erdbeeren dekorieren.

So genussvoll bringen Sie Ihren Stoffwechsel in Schwung.

Natürlich können Sie Ihren Overnight Oats auch ganz nach Ihrem Geschmack zubereiten. Sie haben die Qual der Wahl! Ihnen stehen eine Vielzahl an frischen Früchten zur Verfügung, ob Heidelbeeren, Johansisbeeren, Stachelbeeren… und noch viele mehr. Geben Sie doch einfach mal getrocknete Früchte, Nüsse oder Kerne hinzu. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesteckt.

Fotos: Melanie Draganis