Basisches Mandelgebäck

Am 22. Mai 2019 von

Mit Geschmack und viel Raffinesse zaubern Ralf Berg und sein Team im Vulkanhotel balance & selfness viele basische Köstlichkeiten für Ihre Gäste.

Basisches Mandelgebäck

Erfahren Sie mehr über das Vulkanhotel balance & selfness in der Vulkaneifel.

Mandelgebäck

Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 150 g geschälte Mandeln
  • 65 g Kokosblütenzucker
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Ingwertee
  • abgeriebene Schale einer Limette
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Kokosmehl
  • 120 g Kartoffelmehl
  • 250 g geriebene Kartoffel
  • 200 ml Mandelmilch
  • etwas Ahornsirup zum Bestreichen
  • Mandelblättchen zum Garnieren

Anleitungen

  • Die Mandeln und den Kokosblütenzucker gemeinsam mit dem Agavendicksaft und dem Ingwertee mit Hilfe eines Blenders oder Mixstabes fein pürieren. Die restlichen Zutaten unter das feine Püree rühren.
  • Vorsichtig portionieren und auf ein Blech mit Backpapier legen.
  • Den Teig zum Schluss mit Ahornsirup bestreichen und mit den Mandelblättchen ausdekorieren.
  • Das Mandelgebäck bei 160 Grad für 20 Minuten auf der mittleren Schiene ausbacken.

2 Beiträge zu “Basisches Mandelgebäck”

  1. Ingrid Stix sagt:

    Hallo Frau Wacker Gibt es Alternativen zur zitrone beim basenfasten bin leider zitrusfrüchte allergisch lg Ingrid Stix

    • Nicole Hage-Baltrusch sagt:

      Liebe Frau Stix,

      vielen Dank für Ihre Frage.
      Hier in dem Rezept können Sie die abgeriebene Schale der Limette einfach weg lassen. Das dient nur zur Unterstützung einer frischen Note in dem Gebäck.
      Ansonsten können Sie Zitrusfrüchte in Rezepten durch frisch gepressten Apfelsaft zum Beispiel ersetzen. Das kommt ganz auf das Rezept an.

      Herzliche Grüße,
      Ihr Wacker Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.