Warum basenfasten gerade jetzt ein guter Einstieg ins neue Jahr ist

Am 29. Dezember 2020 von

Der Jahreswechsel 2020/21 ist ein ganz besonderer: Keine rauschende Party, kein Silvesterball, keine Feuerwerke. Dabei verabschieden wir uns von einem Jahr, das wir lieber heute als morgen hinter uns lassen wollen. Und wir alle hoffen auf ein 2021, das uns so viel wie möglich Normalität zurückbringt.

Silvester

Vertreiben wir das alte, wie wir sonst an Fasching den Winter austreiben oder nutzen wir den Jahreswechsel für eine echte Verschnaufzeit vom Alltag? Nutzen wir ihn für einen Rückzug zu uns selbst, um fernab der vielen verunsichernden Nachrichten wieder zu spüren, was uns als Mensch ausmacht? Schon immer haben Menschen diese Zeit zwischen den Jahren für einen Jahresrückblick genutzt. Dazu braucht es aber Ruhe und keine rauschende Party. Ich kenne viele Menschen, die diese Zeit für eine Yoga-und Meditationswoche nutzen, häufig verbunden mit einer basenfasten Kur. Denn all diese Methoden schaffen innere Klarheit und die ist wichtig für einen Rückblick, um daraus auch sinnvolle Vorsätze und Ziele fürs neue Jahr zu finden, die auch umsetzbar sind. Mit einer Woche basenfasten ins neue Jahr zu starten legt eine wunderbare Grundlage für ein gesundheitsbewusstes Jahr. Und wie wichtig Gesundheit ist, haben wir spätestens in diesem Jahr erfahren.

basenfasten hilft bei der Ernährungsumstellung

Die häufigsten Vorsätze für das neue Jahr sind ohne Zweifel sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben. Die Verkaufszahlen der Abnehmbücher schnellen nach oben und die Anmeldezahlen in Fitnessstudios ebenso. Für viele Menschen ist aber gerade zu Beginn der Ernährungsumstellung oftmals nicht klar, wie sehr eine Änderung der Essgewohnheiten das bisherige Leben beeinflusst. Dass so eine Veränderung nicht von heute auf morgen zu schaffen ist, wird meist erst dann klar, wenn man damit anfängt. Und kaum treten die ersten Unpässlichkeiten auf, dann ist es schnell vorbei mit den guten Vorsätzen. Eine ein- bis zwei-wöchige basenfasten Kur schafft eine Auszeit von den bisherigen „sauren Gewohnheiten“ und bietet gleichzeitig soviel Ersatz mit gesunden basischen Köstlichkeiten, die auch nach dem basenfasten noch prima in jeden Alltag passen.

Wer basenfasten noch nicht kennt: Diese Methode – das Original nach Wacker® wurde im Jahr 1997 von Familie Wacker aus Mannheim entwickelt und ist keine Therapieform, sondern eine zeitlich begrenzte Ernährungsweise, die den Umstieg in eine dauerhaft gesunde Ernährungs- und Lebensweise erleichtert. basenfasten – das ist das Fasten mit Obst und Gemüse – also ein Fasten mit Biss. Und das Gute daran: Mit Fasten hat das wenig zu tun. Denn die Obst- und Gemüsewelt verwöhnt uns kulinarisch mit dem Besten, was die Natur zu bieten hat. Mit 3 basischen Mahlzeiten am Tag hat der Hunger keine Chance. Verdauung und Stoffwechsel werden entlastet und eine Gewichtsabnahme von 1 bis 4 kg ist tatsächlich nur ein Nebeneffekt. Die gesundheitlichen Effekte reichen von verbesserter Haut, über verbesserte Verdauung bis hin zu weniger Schmerzen. Doch entscheidend ist, dass man sich danach einfach wieder wohler fühlt in seiner Haut und auch die Geschmacksempfindungen so verfeinert sind, dass die Lust auf ungesundes Essen immer weniger wird. Eine Ernährungsumstellung, die sich beim basenfasten quasi von ganz alleine einstellt.

7 Basics für eine gesündere Lebensweise

Auch wenn sich bei basenfasten fast alles ums Essen dreht, geht eine Ernährungsumstellung doch immer einher mit einer grundsätzlichen Umstellung der Lebensweise. Diäten, bei denen man für ein bis zwei Wochen nur bestimmte Lebensmittel essen darf und man danach von den alten Gewohnheiten überfallen wird wie von einem Heuschreckenschwarm, gibt es genügend. basenfasten macht den Unterschied, denn die alten Gewohnheiten werden schon während des basenfastens abtrainiert.

So wird das Trinkverhalten verbessert und regelmäßige Bewegung und Entspannung wieder in den Alltag integriert. Daher gibt es beim basenfasten die 7 Basics, die entscheidend dazu beitragen, dass aus den Neujahrsvorsätzen etwas Bleibendes wird.

Die 7 basenfasten Basics im Überblick

  1. Ohne Motivation geht nichts
  2. 100% basische Ernährung nach Wacker
  3. Essen mit Genuss
  4. Das richtige Trinken
  5. Den Darm reinigen
  6. Tägliches Bewegungsprogramm
  7. Entspannung und genügend Schlaf

Mehr über diese 7 Basics des basenfastens in unserem Blog.

10 goldene Regeln für gesunde Gewohnheiten

Bei basenfasten kommen einfach mal nur Obst und Gemüse auf den Tisch. Das klingt einfach und ist es auch. Da heißt nun aber nicht, dass man wahllos Obst und Gemüse in sich hineinstopfen sollte. Etwas Achtsamkeit ist angebracht und die Erfahrung zeigt, dass es auch auf das „Wie“ und „Wann“ wir das Obst und Gemüse zu uns nehmen ankommt. Daher gibt es unsere 10 goldenen Wacker-Regeln. Wer sie einhält, wird sich während der basenfasten Zeit viel wohler fühlen, besser verdauen, besser schlafen und sich gleichzeitig jede Menge gesunder Rituale angewöhnen. So ist der Verzicht auf Rohkost am Abend und das gründlichere Kauen für viele ein Aha-Erlebnis, weil wie durch ein Wunder die Blähungen verschwunden sind.

Die 10 goldenen Wacker-Regeln im Überblick

  • Regel 1: Rohkost, wenn man sie verträgt
  • Regel 2: Nur bis 14 Uhr Rohkost
  • Regel 3: Vor 18 Uhr Abendessen
  • Regel 4: Schonende Gemüsezubereitung
  • Regel 5: Seine Wohlfühlessmenge herausfinden
  • Regel 6: Nicht zu viel wild durcheinander mischen
  • Regel 7: Mehr Kräuter, weniger Salz
  • Regel 8: Wieder auf sein Bauchgefühl hören
  • Regel 9: Mehr Gemüse als Obst
  • Regel 10: Kauen – weil der Darm keine Zähne hat

Mehr über die goldenen Wacker-Regeln in unserem Blog-Beitrag.

Leckeres aus Obst und Gemüse zu Hause zuzubereiten ist kein Hexenwerk. Wer gerne kocht und dazu noch gerne was Neues ausprobiert, findet in unserem Blog für jeden Geschmack etwas. Und wer es lieber auf Papier hat, unsere Bücher stecken voller Rezepte.

Wer keine Zeit oder auch keine Muse hat, jeden Tag jede Menge Gemüse zu schnippeln, dem haben wir es mit unserem Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten leicht gemacht. Mit nur einem Einkauf lässt sich der Bedarf an frischem Obst und Gemüse abdecken und mit minimalem Aufwand sind im Nu leckere basische Gerichte gezaubert. Die Suppen im Paket müssen nur aufgewärmt werden und schmecken wie hausgemacht.

Zuhause mit dem Rundum-sorglos-Paket

Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten

Bestellen Sie jetzt unser Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten.

Dazu ein Feedback, das uns gerade aus Bayern erreicht hat:

Ich bin sehr angenehm überrascht vom Inhalt des Paketes. Am Samstag bereitete ich die Mahlzeiten für Tag 1 zu: Köstlich! Besonders schätze ich, dass alles vorhanden ist. Kein Kruschteln im Vorratsschrank nach Gewürzen, keine Sucherei im Bioladen, keine Abwiegerei,  …. Ganz großes Lob für diese Idee des basenfasten-Paketes mit besonders besten Lebensmitteln. Auch die Verpackung wie auch die Anleitungen fand ich super. Rundum Danke!

Im Hotel sich basisch verwöhnen lassen

Das ROSENALP GESUNDHEITSRESORT & SPA ★★★★ SUPERIOR

Rosenalp aussen

Entdecken Sie jetzt die Wacker Hotels

Foto Silvester: Adobe Stock, © phive2015, #28315536

Foto goldene 10: Adobe Stock, © vpanteon, #265420416

Foto Hotel:  Rosenalp Gesundheitssresort & Spa von außen 

Ein Beitrag zu “Warum basenfasten gerade jetzt ein guter Einstieg ins neue Jahr ist”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒