Die 13 wichtigsten Fakten rund um den Kürbis

Am 5. Dezember 2017 von

Im Herbst sind Kürbisse die saisonalen Lieblinge schlechthin und auch in der basischen Küche sind sie zu dieser Jahreszeit nicht wegzudenken. Von Ende August bis Ende Oktober können die riesen Beeren geerntet werden und erfreuen sich hierzulande auch als schaurig schöne Herbst-Dekoration zu Halloween.

basenfasten, Herbt, Kürbis, Ernte

Deshalb hier die wichtigsten Fakten rund um das Kürbisgewächs:

  1. Kürbisse gibt es schon relativ lange. In Peru und Mexiko wurden Kürbisse schon vor mehr als 8000 Jahren gegessen. Mit der Entdeckung Amerikas traten sie ihren Siegeszug nach Europa und in die weite Welt an.
  2. Der Kürbis zählt zur Beerenfrucht, genauer gesagt zur Panzerbeere und holt sich damit den Titel zur größten Beere der Welt.
  3. Rund 800 verschiedene Kürbissorten gibt es weltweit, wobei davon nicht alle genießbar sind.
  4. Kürbisse bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und haben damit kaum Kalorien.
  5. Für die kräftige orangene Farbe vieler Kürbisse sorgt der hohe Gehalt an Beta-Karotin, das unser Körper in Vitamin A umwandeln kann. Es fördert die Sehkraft und stärkt die Haut.
  6. Noch dazu sind Kürbisse reich an Vitamin B sowie Kalzium, Kalium und Phosphor, die besonders gut für Nerven und Knochen sind und für einen ausgewogenen Wasserhaushalt sorgen.
  7. Auch das aus den Kernen gewonnene Kürbiskernöl enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Als hochwertiges Pflanzenöl liefert Kürbiskernöl ungesättigte Fettsäuren, die einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben sollen. Deshalb sollte es nicht zum Erhitzen verwendet werden, da seine vielen wertvollen Inhaltsstoffe sonst zerstört werden.
    Tipp: geröstetes Bio Kürbiskernöl von Rapunzel finden Sie im Wacker Shop.
  8. Auch die Kürbiskerne sind sehr gesund. Aus ihnen werden Extrakte hergestellt, die gegen Harnwegsentzündungen und Blasenschwäche eingesetzt sowie gegen Prostata-Vergrößerung helfen sollen.
  9. Darüber sind Kürbiskerne eine gute Proteinquellen und reich an Eisen, Niacin, Selen und Zink.
  10. Noch dazu sind Kürbiskerne eine ausgezeichnete Quelle für die die gesunde Aminosäure Tryptophan, welche die Bildung des Glückshormons Serotonin unterstützt und damit die Stimmung positiv heben kann.
  11. Auch die Kürbis-Blüten sind ein toller Blickfang für basische Gerichte und werden vor allem in der italienischen und der mexikanischen Küche verwendet.
  12. Der Klopftest verrät Ihnen, ob der Kürbis reif ist. Klopfen Sie ruhig einmal gegen den Kürbis, hört er sich hohl an, dann hat er die richtige Reife.
  13. Kürbisse sind ein echter Gaumenschmaus und vielseitig einsetzbar. Egal, ob als Suppe, als Beilage in Form von Kürbisgemüse, als Hauptspeise oder in Form von Kürbiskuchen, das Kürbisgewächs ist immer wieder lecker.

Probieren Sie es aus!

Ein Beitrag zu “Die 13 wichtigsten Fakten rund um den Kürbis”

  1. Damian sagt:

    Kürbis gehört bei mir ganz fest zum herbstlichen Essensplan dazu. Es schmeckt und man kann so viel machen. Von der Suppe bis hin zu Plätzchen und Brot. Viele der hier vorgestellten Aspekte kannte ich selber aber auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.