Die 6 besten Rezepte mit gekeimtem Dinkel

Am 24. September 2020 von

Dinkel ist eine immer beliebter werdende Getreideart für alle Menschen, die gerne auf Weizen verzichten wollen. Dabei gehört er zur Gattung des Weizens und ist mit dem heute verwendeten Weizen eng verwandt. Und obwohl er mehr Gluten enthält als Weizen, wird er von vielen Menschen besser vertragen als Weizen.

Wie alle Vollkorngetreide und Pseudogetreide gehört Dinkel zu den guten Säurebildnern und hat damit beim basenfasten nichts zu suchen. Deshalb keimen wir ihn, denn gekeimt wird er basischer. Beim Selbstkeimen ist zu beachten: Dinkel ist wie Hafer von einem harten Spelz umgeben. Dieser wird maschinell entfernt, entspelzt, was die Keimanlage teilweise beschädigt. Damit es nicht zur Schimmelbildung der nicht keimfähigen Körner kommt, muss man nach 2 Tagen die Körner entfernen, die keinen Keimprozess erkennen lassen.

Gekeimten Dinkel gibt es in Flockenform und als Nudeln in Bioqualität inzwischen auch fertig zu kaufen. Wer genauere Details wissen möchte, kann gern hier in unserem Blog mehr erfahren. Gekeimter Dinkel ist so vielseitig verwendbar und bereichert die basische, vegetarische und vegane Küche.

Hier sind unsere 6 Lieblingsrezepte:

Gekeimtes Dinkelmüsli mit Rhabarberragout

Gekeimtes Dinkelmüsli mit Rhabarberragout

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Korallenchip aus Wacker gekeimten Buchweizenmehl

Anleitungen

  • Den Rhabarber schälen und die Schale mit etwas Wasser in einem Topf auskochen. In der Zwischenzeit den Rhabarber in gleich große Würfelchen schneiden. Wenn die Schale ausgekocht ist und der Geschmack und die Farbe in das Wasser übergegangen sind. Die Würfelchen in dem Sud weich kochen. Nun kommt es darauf an, welche Form des Andickens man verwenden möchte. Mit Kartoffelstärke ist das kein Problem diese in kaltem Wasser anzurühren und mit zu den Würfelchen geben. Einmal aufkochen und dann den Topf von der Herdplatte ziehen. Das Rhabarberragout dann zum Auskühlen auf einen Teller geben und in den Kühlschrank stellen oder am Vorabend kochen. Wer das Ragout mit Agar Agar andicken möchte, der sollte das Agar Agar in kaltem Wasser anrühren, in den Sud geben und insgesamt sollte der Sud dann 5 Minuten kochen. Nach ungefähr 3 Minuten die Rhabarberwürfel in den Sud geben und für die restlichen 2 Minuten mitkochen. Das Ragout dann auch auf einen Teller füllen und für ungefähr 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit die Dinkelflocken mit dem Saft der Orange vermischen und ruhig das Fruchtfleisch mit dazu geben.
  • Bein Anrichten zuerst einen Servierring auf den Teller geben. Unten einen Löffel Rhabarber geben, die Hälfte der Dinkelflocken darüber geben und zum Schluss noch einmal einen guten Löffel von dem Rhabarber oben drauf setzen. Alles etwas fest drücken. Den Servierring lösen und entfernen und mit ein paar Blaubeeren und dem Korallenchip ausgarnieren.

Korallenchip aus Wacker gekeimten Buchweizenmehl

  • Das Wasser mit dem Buchweizenmehl verrühren und zum Schluss das Öl langsam rein laufen lassen und mit einem Pürierstab mixen.
  • Eine Pfanne in der Zwischenzeit aufstellen ohne Öl und heiß werden lassen. Dann so viel Masse einfüllen, dass 3/4 des Bodens der Pfanne bedeckt sind und nun die Hitze ihre Arbeit tun lassen. Das Wasser verdampft und so entsteht die Korallenform des Chips. Der Chip sollte goldgelb sein und eine feste Konsistenz haben, wenn man ihn mit einem Pfannenwender aus der Pfanne nimmt. Auf Küchenpapier legen und sanft etwas trocken tupfen.

Gekeimte Nudeln mit Hokkaido, Zucchini & Feige

Gekeimte Nudeln mit Hokkaido, Zucchini & Feige

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Einen Topf mit Wasser aufstellen um die Dinkelnudeln zu kochen. Etwas Salz hinzugeben und das Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln darin 5 Minuten bissfest kochen, danach abgießen und eventuell mit etwas Olivenöl durchschwenken.
  • In der Zwischenzeit den Hokkaido Kürbis waschen und in Würfel schneiden. Die Zucchini ebenfalls waschen, längs vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Danach die Zucchini etwas schräg in Scheiben schneiden.
  • Eine Pfanne aufstellen und darin etwas Bratolive erhitzen. Die Kürbiswürfel und die Zucchini bissfest garen und mit dem Kräutersalz und dem weißen Pfeffer abschmecken. Wenn die Nudeln schon gar sind, diese zu dem Gemüse in die Pfanne geben. Die Feigen achteln und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles noch einmal abschmecken und liebevoll anrichten.
  • Guten Appetit.
Bestellen Sie hier unsere Bandnudeln aus gekeimtem Bio-Dinkelvollkorn.

Dinkelflocken forever

Dinkelflocken forever

Zubereitungszeit 8 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Kiwi schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Die Mandarinen auspressen. Je 2/3 der Bananen- und Kiwischeiben mit den Dinkelflocken, dem Mandarinensaft und den Zedernkernen vermischen und auf 2 Schalen verteilen.
  • Die restlichen Bananen- und Kiwischeiben als Deko auf das Müsli legen.

Porridge von gekeimten Dinkelflocken mit Apfel, Sanddorn & Feige

Porridge von gekeimten Dinkelflocken mit Apfel, Sanddorn & Feige

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Für das Apfel-Sanddornpüree den Apfel schälen, entkernen und würfeln. In einen Topf geben und mit dem Sanddornsaft aufgießen. Einmal kurz aufkochen. Optional mit Kokosblütenzucker etwas süßen. Mit Hilfe eines Mixstabes fein pürieren.
  • Die Dinkelflocken mit der Mandelmilch erwärmen. In einer kleinen Pfanne die Cranberries erwärmen und etwas Kokosblütensirup darüber geben. Die Pfanne vom Herd nehmen, da sont der Kokosblütensirup verbrennt. Die Restwärme reicht zum Karamellisieren.
  • In der Zwischenzeit die Feigen waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Zum Anrichten das Porridge in einen Servierring füllen, das Apfel-Sanddornpüree darauf geben und abschließend die Feigenscheiben kreisförmig auf das Püree geben. Langsam den Servierring entfernen und ein paar karamellisierte Cranberries außen auf dem Teller verteilen.
  • Guten Appetit.

Feldsalat an Shitake & Pflaumen

Feldsalat an Shiitake & Pflaumen

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Den Feldsalat putzen und waschen. Die Shiitake Pilze, wenn es nötig ist säubern. Die Pflaumen halbieren und in Spalten schneiden und die Orange auspressen und den Saft bei Seite stellen.
  • Die Cranberries in einer Pfanne erhitzen. Wenn die Pfanne richtig heiß ist und die Cranberries anfangen auf zu ploppen, die Pfanne vom Herd nehmen und den Kokosblütensirup in die Pfanne geben. Die Hitze der Pfanne lässt die Cranberries und den Kokosblütensirup karamellisieren.
  • Das Selbe auch mit den Wacker gekeimten Dinkelflocken machen. Die Dinkelflocken ohne Öl in einer Pfanne erhitzen und leicht anrösten. Danach die Pfanne vom Herd nehmen und etwas Kokosblütensirup zum Karamellisieren dazu geben, leicht mit einem Holzlöffel verrühren und die Flocken auf etwas Backpapier geben.
  • Mit etwas Olivenöl die Shiitake Pilze in einer Pfanne kross anbraten. Die Pflaumenspalten hinzugeben und alles nochmal kurz in der Pfanne anschwenken. Mit Gomasio und weißem Pfeffer würzen und einen Schluck Orangensaft hinzugeben. Das Ganze solange auf in der Pfanne reduzieren lassen bis der Orangensaft fast komplett verdunstet ist.
  • Nun kann man auch schon alle sauf einem Teller liebevoll anrichten. Den Feldsalat mit etwas Olivenöl , dem restlichen Orangensaft, Gomasio und Pfeffer marinieren. Eine handvoll Feldsalat auf den Teller setzen. Das Pflaumen Shiitake Ragout daneben geben. Die karamellisierten Cranberries über den Salat geben und mit den frischen Sprossen aus garnieren. Und zum Schluss die Dinkelflocken über den Teller streuen oder einen Chip abrechen und an den Salat setzen.
  • Guten Appetit.

Schwarzwurzelsuppe mit Dinkelflocken

Schwarzwurzelsuppe mit gekeimten Dinkelflocken

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Die Schwarzwurzel wie oben beschrieben ohne Schale zubereiten, in Stücke kochen und dann in kaltem Wasser abschrecken. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf mit etwas Olivenöl die Schalottenwürfel glasig anschwitzen. Die Schwarzwurzel dazu geben und ebenfalls kurz anbraten.
  • In einem Wasserkocher 300 ml Wasser erwärmen und die Gemüsebrühe anrühren. Mit der Gemüsebrühe die Schwarzwurzel aufgießen. Mit dem Kräutersalz und dem schwarzen Pfeffer aus der Mühle abschmecken und kurz aufkochen lassen.
  • Alles in einem Blender fein pürieren.
  • Die Schwarzwurzelsuppe auf zwei Teller liebevoll anrichten und mit den gekeimten Dinkelflocken, etwas Macadamiaöl und schwarzem Pfeffer aus der Mühle garnieren.
  • Guten Appetit.

Gekeimte Bandnudeln aus Dinkelvollkorn

Bestellen Sie hier unsere Bandnudeln aus gekeimtem Bio-Dinkelvollkornmehl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒