Die besten basischen Dips zum Grillen

Am 24. Juni 2020 von

Sobald der Sommer sich ankündigt und die Temperaturen in die Höhe steigen, treibt es uns raus in den Garten oder auf den Balkon – die Grillsaison beginnt. Und vor dem inneren Auge erscheinen Berge von Fleisch und Wurst und in der Nase steigen schon mal Düfte nach gegrilltem Fleisch hoch. Na ja, mal ganz ehrlich: Grillen ist jetzt primär nicht so die basische Angelegenheit – aber basenreich kann es schon sein. Alles eine Frage der Beilagen und Soßen.

Fleisch auf dem Grill

Und es ist eine Frage der Menge. Es müssen ja nicht Berge von Fleisch sein, dafür aber jede Menge Gemüse, Kartoffeln – auch ein knackiger Gemüsesalat mit vielen frischen Kräutern ist eine basische Beilage, am Abend aus gekochtem Gemüse.

Basische Salsa

Und statt schrecklicher Fertigsoßen und Dips gibt es selbstgemachte basische. Und was wäre das Grillen ohne eine richtige leckere Grillsalsa. Probieren Sie doch mal meine:

Sweet & Spicy Tomatensalsa (basisch)

Zutaten

  • 250 g reife Tomten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Chilischote
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Agavendicksaft
  • etwas Meersalz
  • etwas gemahlener Pfeffer

Anleitungen

  • Die Tomaten kurz in heißes Wasser geben, die Haut abziehen, die Tomaten klein würfeln. Zwiebel klein schneiden und im erhitzen Olivenöl kurz andünsten. Paprika halbieren, vom Kerngehäuse befreien und klein schneiden.
  • Zusammen mit der Tomate zu den Zwiebeln geben und einige Minuten köcheln lassen. Danach die Chilischote entkernen, klein schneiden und mit in den Topf geben.
  • Mit Agavendicksaft, Salz und Pfeffer abschmecken dazugeben und zum Grillfleisch genießen.
  • Die Salsa können Sie gerne auch auf Vorrat kochen, da sich ihr süß-scharfes Aroma nochmal intensiviert, wenn Sie sie über Nacht durchziehen kann.

basische sweet & spicy Tomatensalsa

Foto: Melanie Draganis

Paprika-Dip

Zutaten

  • 4 Paprika rot
  • 2 weiße Gemüsezwiebel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 0,1 L Olivenöl
  • etwas Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Die Paprika waschen und jeweils in 8 Stücke schneiden. Die weiße Gemüsezwiebel schälen und in 16 Spalten schneiden.
  • Beides mit Rosmarin, Thymian und Olivenöl in Alufolie packen sodass das Paket luftdicht verschlossen ist.
  • Bei 200 °C Umluft für 30 Minuten das Gemüse backen bis es weich ist.
  • Danach die Kräuter entfernen und mit den Gewürzen und dem Olivenöl mit einem Pürierstab zu einem feinen Dip pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

Sesam-Oregano-Pesto

Zutaten

  • 1 Bund Oregano
  • 0,05 L Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 30 g Sesamsamen geröstet
  • 30 g Aprikosenkerne
  • Meersalz aus der Mühle
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  • Sesamsamen und Aprikosenkerne in einer Pfanne rösten.
  • Zitronenabrieb herstellen. Die Zitrone auspressen für Saft.
  • Oregano zupfen alle Zutaten mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Grüne Sauce

Keine frischen Kräuter daheim? Hier gibt’s unsere naturbelassene Wacker Sauce Grüne Kräuter.

Basische "Frankfurter Grüne Soße"

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 10 EL Mandelmilch
  • 1 EL Zitronensaft einer frischen Zitrone
  • 1 Avocado
  • 1 Prise Kräutersalz
  • 1 Prise weißer Pfeffer
  • 125 g Kräuter für Grüne Soße Borretsch, Kerbel, Rucola, Sauerampfer, Petersilie glatt & kraus, Schnittlauch & Pimpinelle)

Anleitungen

  • Die Kräuter von den dicken Stielen befreien. Kurz in kaltem Wasser waschen, danach trocken tupfen & grob klein schneiden. Normalerweise im original Rezept werden die Kräuter fein geschnitten, wir geben die Kräuter in den Blender.
  • Den Zitronensaft, die Mandelmilch und das Fruchtfleisch der Avocado hinzu geben und fein pürieren. Zum Schluss die grüne Soße mit dem Salz & dem Pfeffer abschmecken und in kleine Schälchen füllen.
  • Guten Appetit.

Notizen

Passt super zu Kartoffeln und Fleisch.

Auberginen-Dip

Zutaten

  • kleine Aubergine
  • 8 schwarze ungeschwärzte Oliven
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • ½ EL Zitronenthymian
  • etwas Kerbel
  • etwas Kräutersalz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer

Anleitungen

  • Die Aubergine im Gemüsedämpfer garen, halbieren und mit dem Löffel ausschaben.
  • Die Schalotte und die Oliven sehr fein hacken, die Kräuter waschen und sehr klein hacken.
  • Das Auberginenfleisch mit der Zwiebel, den Oliven, dem Öl und den Gewürzen vermischen und pürieren.

Keine Zeit oder Lust zum Selbermachen?

Dann holen Sie sich unser  mit den besten basischen Dips zum Grillen:

Probierpaket Wacker Mousse & Sauce

Bestellen Sie hier unser Wacker Mousse & Sauce Probierpaket bequem nachhause.

Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten

Mit unserem Paket bekommen Sie alles, was Sie zum basenfasten brauchen inklusive Anleitung bequem nachhause geliefert. Es ist nur ein kleiner Frische-Einkauf nötig.

Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten

Bestellen Sie jetzt unser Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten.

2 Beiträge zu “Die besten basischen Dips zum Grillen”

  1. Margaretha Punte sagt:

    Tolle Gerichte..sich basisch zuernähren ist ein tolle Sache.Ich ernähre mich 80/20..Gefällt mir super..Und jede Woche einen basischen Tag.. Der Körper kann dadurch viel reparien..LG Margaretha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒