Einfach basenreich ernähren mit Sellerie Rohkost

Am 6. Juni 2016 von

Wie Sie sich nach einer erfolgreichen basenfasten Kur weiterhin gesund ernähren, erfahren Sie vielleicht auch bald bei Ihrem basenfasten Berater in der Nähe.

Am Wochenende leitete unsere basenfasten Ausbilderin Brita Näser nämlich eine Re-Zertifizierung einiger interessierter basenfasten Berater, die Sie fit machen für die Zeit nach der basenfasten Kur und Ihnen verraten werden, worauf es bei einer basenreichen Ernährung so ankommt. Mit dem Kurs „basenreich nach basenfasten“, der bei uns bereits als Online-Coaching angeboten wird, erhalten Sie dann einfache Tipps und Tricks für ein basischeres Leben an die Hand und können so spielend einfach die sogenannte 80/20-Regel in Ihren Alltag umsetzen. Die Regel bedeutet nichts anderes als, dass 80% Ihrer Lebensmittel am Tag aus Basenbildnern wie Obst, Gemüse, Salat, Nüsse und Keimlingen bestehen sollte und lediglich 20% aus Säurebildnern wie Getreide, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Fisch und Fleisch.

Kleiner Vorgeschmack gefällig?

Sellerie Rohkost mit Crème fraîche

Sellerie-Rohkost

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 1 Braeburn- oder Elstar-Apfel (Bio)
  • 1 Kopf Romanasalat
  • 6 Wallnusshälften
  • 1 EL Sesamsalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 EL Crème fraîche

Zubereitung:

Den Salat waschen und die Blätter in Streifen schneiden.

Die Sellerieknolle waschen, schälen und fein raspeln, den Apfel waschen und samt Schale raspeln. Mit Creme fraiche, Zitronensaft den Gewürzen und den Wallnusshälften vermischen. Den Romanasalat mit der Sellerie-Rohkost anrichten und genießen.

Sellerie Rohkost mit Crème fraîche

Möchten auch Sie von nun an Ihr Leben basischer gestalten, dann kontaktieren Sie einen basenfasten Berater in Ihrer Nähe.

Fotos: Melanie Draganis