Erntefrischer Brokkoli aus Garten und Beet

Am 30. August 2017 von

Wer zu den erfahrenen Hobbygärtnern gehört, der hat sich vielleicht diesen Sommer an Brokkoli herangetraut. Der grüne Verwandte des Blumenkohls hat es nämlich in sich. Er besitzt nicht nur ein einzigartiges Aroma, sondern trumpft auch gerne mit jeder Menge Vitalstoffe auf.

Kohlfamilie

Vom Aussehen her unterscheidet sich Brokkoli von seinem weißen Verwandten dem Blumenkohl, durch einen längeren Stiel und einer saftig grünen Farbe. Sein Aroma dominiert sehr gerne in Gemüse-Gerichten und variiert von grasig und nussig, bis hin zu einer leichten Spargelnote.

Brokkoli, Büro, basenfasten für Eilige, Garten

Reich an Vitamin-C

Neben Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen enthält das grüne Gemüse auch sehr viel Vitamin-C. Allein in 100 g rohem Brokkoli befinden sich etwa 110 Milligramm Vitamin C und liefert damit sogar mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Aber auch andere wertvolle Vitamine wie Vitamin E, B6, B2 und B1 sind in dem Kohlgemüse enthalten und haben eine positive Wirkung auf unseren Säure-Basen-Haushalt.

Aromatischer Allrounder

In der basischen Küche ist der Brokkoli ein echter Allrounder, egal ob gedünstet, gebraten oder roh, für ihn gibt es viele leckere Zubereitungsmöglichkeiten. Selbst der dicke Strunk kann, wie die grünen Röschen, geschält als Suppeneinlage verwendet werden und muss nicht in den Biomüll wandern. Vor dem Zubereiten sollten jedoch harte Stellen abgeschnitten werden und der Kopf gründlich gewaschen werden. Dann können auch die Röschen gut für den Rohverzehr verwendet werden, da sie wesentlich bekömmlicher sind als der Strunk. Da Brokkoli rasch verwelkt, sollte er nicht zu lange gelagert werden, er hält sich in Folie eingepackt für 2-3 Tage im Gemüsefach.

Und natürlich bekommen Sie auch heute von uns ein erntefrisches Rezept dazu:

Brokkoli, Ernte, Garten, basenfasten

Rezept drucken
Brokkolisalat mit Sonnenblumenkernen
Vitamin-C-haltig
Brokkolisalat mit Sonnenblumenkernen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
2 Portionen
Zutaten
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Bund Brokkoli
  • 1 kleine Zwiebel
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
  • 3 EL Traubenkernöl
  • einige Stängel Glattpetersilie
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 Stangensellerie
  • 2 EL Brokkolisprossen
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
2 Portionen
Zutaten
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Bund Brokkoli
  • 1 kleine Zwiebel
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
  • 3 EL Traubenkernöl
  • einige Stängel Glattpetersilie
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 Stangensellerie
  • 2 EL Brokkolisprossen
Brokkolisalat mit Sonnenblumenkernen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Brokkoli waschen, den dicken Strunk abschneiden, in Röschen teilen und diese ganz kurz im Mixer zerkleinern.
  2. Die Spitzpaprika waschen, aufschneiden, vom Strunk und den Kernen befreien und in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Stangensellerie waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Die Glattpetersilie waschen und abtropfen lassen, dann die Blättchen vom Stiel zupfen und klein hacken.
  6. Das Dressing aus Traubenkernöl, Zitronensaft, Glattpetersilie und den Gewürzen herstellen.
  7. Das zerkleinerte Gemüse zusammen mit den Brokkolisprossen, den Sonnenblumenkernen und dem Dressing vermischen, kurz durchziehen lassen und genießen.
Rezept Hinweise

Diesen leckeren Rohkost-Salat können Sie auch prima vorbereiten und am nächsten Tag abgefüllt in ein Einmachglas mit ins Büro nehmen (siehe 1. Foto oben).

Hier geht’s zum ersten Beitrag aus der Serie: Erntefrischer Kohlrabi

Und hier geht’s zum nächsten Beitrag aus der Serie: Erntefrische Gurken

3 Beiträge zu “Erntefrischer Brokkoli aus Garten und Beet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.