Farbenfroher Genuss auf Mexikanisch

Am 26. Januar 2016 von

Heute hatte ich mal Lust auf ein paar mexikanische Einflüsse auf meinem Teller. Da Burritos und Tacos nicht gerade basisch sind, musste ich mir natürlich etwas anderes einfallen lassen. Kein Problem, es gibt auch in der mexikanischen Küche gesunde Zutaten. Dieses Gericht schmeckt nämlich auch ohne viel Fleisch und sorgt für farbenfrohe Abwechslung auf Ihrem Teller.

Azteka Mexikana

Azteka Mexikana

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 Süßkartoffeln
  • 1 Handvoll grüne Bohnen
  • 6 Champignons
  • 1 rote Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • etwas Pfeffer
  • etwas Meersalz
  • evtl. rote Chilischote

Für die Marinade:

  • Chilisalz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Maisgrieß (wer es nicht ganz basisch mag)

Zubereitung:

Süßkartoffel schälen und in Viertel schneiden. Die Süßkartoffeln in eine Schüssel geben und mit der Marinade aus Chilisalz, Pfeffer, Paprikapulver, Sonnenblumenöl und Polenta (für basenüberschüssige Ernährung nach der 80/20-Regel) mischen. Süßkartoffeln für ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Grüne Bohnen waschen und die Enden abschneiden. Für ca 10 Minuten in den Gemüsedämpfer. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Champions säubern und in Scheiben schneiden. Paprika waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln in Sonnenblumenöl andünsten und die Paprika und Champions dazugeben, am Ende noch kurz die Bohnen dazugeben. Das Gemüse mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Wer es scharf mag kann zum Gemüse noch eine rote Chilischote schneiden und dazugeben.

Azteka Mexikana

Die Süßkartoffel-Wedges zusammen mit dem Gemüse auf einem Teller anrichten und genießen.

Fotos: Melanie Draganis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.