Frühlingsfit mit basenfasten

Am 19. Dezember 2017 von

Im Frühjahr erwacht nicht nur die Natur, auch unser Stoffwechsel kommt wieder auf Touren. Kein Wunder, denn die Tage werden nun sonniger und auch heller. Das viele Sonnenlicht wirkt sich nicht nur positiv auf unsere Laune aus, sondern kurbelt auch unsere körpereigene Vitamin-D Produktion an und stärkt so unsere Abwehr. Gleichzeitig ist zu keiner anderen Jahreszeit das Bedürfnis, Ballast abzuwerfen, so groß wie im Frühling. Vielleicht ist dies mit ein Grund, warum die traditionelle Fastenzeit, eingebettet in religiöse Feste, im beginnenden Frühjahr liegt. Ob das nun bedeutet, seine Ernährungsgewohnheiten zu ändern oder Ballast in Form von Gewicht loszuwerden, mit einer basenfasten Kur machen auch Sie sich frühlingsfit.

Blumenwiese

Mit basenfasten durchstarten

Bereits mit 1 oder 2 Wochen basenfasten können Sie sich wieder wohl in Ihrer Haut fühlen und stellen damit die ersten Weichen für eine gesündere Ernährungsweise. Verzichten müssen Sie in dieser Zeit eigentlich nur auf die Nahrungsmittel, die im Stoffwechsel zu Säuren umgebaut werden. Somit bleibt Ihnen immer noch eine riesige Auswahl an Obst- und Gemüsesorten, frischen Keimlingen und einigen Nüssen, die während der basenfasten Kur auf Ihren Speiseplan dürfen. Mit jeder Menge leckeren und raffinierten Rezepten wird es Ihnen während der basenfasten Zeit an nichts fehlen, Sie gewinnen sogar noch an einigen neuen Geschmackserlebnissen hinzu. Daneben kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel mit einer ausreichenden Trinkenmenge von 2-3 Ltr. täglich an, die Sie mit Quellwasser oder basischen Kräutertees abdecken können. Auch regelmäßige Bewegung, am besten an der frischen Luft wie walken, joggen oder laufen oder einfach ein wenig Gartenarbeit, halten den Stoffwechsel in Schwung. Erfahrungsgemäß werden Sie nach dieser Zeit schon erste sichtbare Erfolge feststellen können.

So abwechslungsreich könnte dann einer Ihrer basenfasten Tage aussehen:

Hinein in den Tag mit einem

Karotten-Zitronen-Saft mit Mandeln

Karotten-Zitronen-Saft mit Mandeln

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitung:

Die Karotten kurz mit der Gemüsebürste unter fließendem Wasser abbürsten, den Ansatz abschneiden, und die Karotten in den Entsafter geben.

Zur Mittagszeit ein leckerer

Eisbergsalat mit Kräutern der Saison und Sommenblumenkern-Dressing

Eisbergsalat mit Kräutern der Saison und Sonnenblumenkern-Dressing

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • rote Rettichsprossen
  • Kräuter Ihrer Wahl (Bei mir waren es Rapunzeln, Giersch, Fenchelgrün, Schnittlauch)

Für das Sonnenblumenkern-Dressing:

  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
  • 1-2 Prisen Kräutersalz
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

Den Eisbergsalat putzen, die Blätter klein zupfen und waschen. Die Kräuter waschen und abtropfen lassen. Die rote Zwiebel schälen und klein schneiden.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander mischen und gut verrühren. Die Rettichsprossen über den Salat verteilen.

Tipp: In Wald und Wiesen wachsen und blühen jetzt viele gesunde Kräuter, die Sie sammeln können oder im Gartencenter gibt es frische Kräutern im Topf für Ihren Garten und Balkon. Einige Gartencenter haben sogar spezielle Heilkräutersorten im Angebot.

Zum Abend dann eine einfache, aber raffinierte

Kartoffelcremesuppe mit Kartoffelcroûtons und Kresse

Kartoffelcremesuppe mit Kartoffelcroutons und Kresse

Zutaten für 2 Personen:

  • 7 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Gemüsebrühwürfel
  • ¾ l Wasser
  • frische Kresse

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und vierteln. Eine Kartoffel beiseite legen.

Die Zwiebel schälen und sehr klein schneiden. Das Sonnenblumenöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten und die Gewürze dazugeben.

Die Kartoffeln und die Gemüsebrühe hinzufügen und bei mittlerer Hitze garen und anschließend mit dem Zauberstab pürieren.

Für die Kartoffelcroûtons die übrige Kartoffel in kleine Würfel schneiden und in Sonnenblumenöl anbraten. Die Croûtons und die Kresse über die fertige Suppe geben und genießen.

Na, möchten Sie auch gerne für einige Tage basisch genießen!?

In unseren basenfasten Hotels können Sie sich lecker basisch bekochen lassen und Ihre Wellness-Anwendungen genießen.

Fotos: Melanie Draganis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.