Hilfe, Besuch kommt! – oder: basenfasten für Gäste

Am 29. Juni 2017 von

Sie machen gerade eine basenfasten Kur und ausgerechnet jetzt hat sich Besuch angekündigt?! Es kommt nicht irgendwer, sondern vielleicht die Schwiegermutter, eine alte Schulfreundin, Arbeitskollegen… Überlegen Sie, deshalb Ihre basenfasten Kur zu unterbrechen, obwohl es gerade so gut läuft?

Müssen Sie nicht! Hier ein leckeres basenfasten Menü mit basischen Rezepten, bei dem Ihre Gäste kaum merken werden, dass sie keine Säurebildner auf dem Teller haben, weil die Speisen allein auch ohne Fleisch und Getreideprodukte köstlich schmecken. Noch dazu  können Sie mit diesen Gerichten Eindruck hinterlassen, denn basenfasten lässt sich auch sehr exklusiv und zeitaufwendig gestalten. Ihre Gäste werden sich über diese herrlichen Gemüsekreationen durchaus freuen. Sie werden sehen, am Ende haben Sie lauter glückliche Gesichter am Tisch sitzen und keiner wird Ihnen glauben, dass Sie gerade wirklich eine Fastenkur machen.

1. Gang: Vorspeise

Getrüffelte Schwarzwurzelsuppe

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Schwarzwurzeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • weißer Pfeffer
  • Kurkuma
  • Kerbel
  • Muskat
  • 2-3 Tropfen Trüffelöl
  • einige hauchdünne Blättchen (1-2g) Albatrüffel (Feinkostgeschäft im November/Dezember)

Zubereitung:

Die Schwarzwurzeln schälen und waschen. Verwenden Sie hierfür am besten Handschuhe, um keine Verfärbungen an den Händen zu bekommen. Die Frühlingszwiebeln schälen, klein schneiden und im Sonnenblumenöl kurz andünsten. Die Schwarzwurzeln in kleine Stücke schneiden, mit der Gemüsebrühe dazugeben und 20-25 Minuten garen.

Wenn die Schwarzwurzeln „al dente“ sind, werden sie mit dem Zauberstab püriert. Die Gewürze dazugeben und mit dem Trüffelöl abschmecken. Erst am Tisch den Albatrüffel über die Suppe hobeln oder nochmals einen Schuss Trüffelöl darüber träufeln.

Zubereitungsdauer: ca. 55 Min.

2. Gang: Hauptspeise

Kohlrabispaghetti mit Spinat und schwarzem Trüffel

Wacker Basen - Fotos: Chris Meier BFF 04-2010

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 mittelgroße Kohlrabi
  • 2 Hände voll junger Spinat
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Kräutersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas Wasser zum Ablöschen
  • etwas frischen schwarzen Trüffel oder Trüffelöl

Zubereitung:

Die Kohlrabis waschen, schälen und mit der Gemüsespaghettimaschine zu Spaghettis verarbeiten. Wenn Sie keine Gemüsespaghettimaschine haben, können Sie die Kohlrabi auch in ganz dünne Streifen schneiden oder mit der Gemüsereibe hobeln.

Die Frühlingszwiebeln waschen, schälen, klein schneiden und im erhitzen Öl glasig rühren. Die Kohlrabispaghetti dazugeben und unter ständigem Rühren dünsten. Nach einigen Minuten den Spinat unterrühren und mitdünsten. Mit etwas Wasser ablöschen und mit den Gewürzen abschmecken. Den Trüffel mit einer Trüffelreibe hauchdünn darüber reiben oder ein paar Spritzer Trüffelöl darüber geben.

Zubereitungsdauer:  ca. 25 Min.

3. Gang: Nachspeise

Ein Nachtisch ist während der basenfasten Kur, vor allem abends, nicht vorgesehen. Sollte Ihr Besuch dennoch darauf bestehen oder Sie möchten gerne etwas anbieten, stellen Sie doch eine Platte mit frisch aufgeschnittenem Obst hin oder kleine Schälchen mit Nüssen und Trockenobst. Das ist zwar nach den Wacker-Regeln abends (ab 14 Uhr) für Sie nicht erlaubt, dennoch haben Sie ein basisches Dessert für Ihre Gäste. Alles andere führt Sie vielleicht zu sehr in Versuchung. Außerdem möchten Sie Ihren Besuch doch von Ihrer Motivation überzeugen!

Berichten Sie uns doch hier, wie Ihr basisches Menü angekommen ist. 😉

P.S.: Sie suchen noch mehr basenfasten Gourmet-Rezepte? Die gibt’s im Buch basenfasten deluxe.

Foto: TRIAS-Verlag