Ich liebe Spitzkohl!

Am 30. Juni 2017 von

Was gab es dieses Wochenende bei uns zu essen? Meinen heiß geliebten Spitzkohl. Und warum? Weil er so zart ist, so lecker schmeckt und ruck zuck fertig ist. Denn wer hat schon Zeit zu kochen? Spitzkohl gibt es um diese Jahreszeit auf Wochenmärkten und in vielen Naturkostläden.
Und das schöne: Man kann sich immer wieder eine neue Variante ausdenken! In diesem Beitrag finden Sie zwei leckere basische Rezepte.

Spitzkohl aus dem Wok mit Shiitakepilzen und Mango

Zutaten für 2 Personen: 1 mittelgroßer Sptzkohl, 150 g Shiitakepilze, 1/2 Mango (die zweite Hälfte darf zum Frühstück verzehrt werden), 4 Esslöffel Sesamöl, 1 Esslöffel Sesamsalz, je eine Prise  Bockshornklee, Galgant, Curcuma, Kreuzkümmel, Lemongras, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, eine halbe Tasse Wasser

Zubereitung: Den Strunk des Spitzkohls herausschneiden, den Spitzkohl in dünne Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. 2 Esslöffel Sesamöl erhitzen, die Spitzkohlstreifen mit den Gewürzen unter Umrühren andünsten. Mit einer halben Tasse Wasser ablöschen. Die halbe Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Shiitakepilze mit einem Küchenkrepp säubern, in kleine Scheiben schneiden und in zwei Esslöffel Sesamöl  andünsten. Die Pilze mit etwas Sesamsalz würzen. Die Mangowürfel gegen Ende der Garzeit unterheben. Das Spitzkohlgemüse auf zwei Teller anrichten und die Shiitakepilze darüber verteilen.

Wenn Sie keine frische reife Mango bekommen, dann können Sie Mangopulver verwenden – gibt es in Asialäden und in gut sortierten Bioläden.

Nach dem Basenfasten: Mit Cocoscreme und Basmatireis

Sie benötigen: 2 Esslöffel Cocoscreme – am besten aus dem Bioladen, 1 Tasse Basmatireis, etwas Sesamsalz

Zubereitung: Den Basmatireis waschen, abtropfen lassen und mit zwei Tassen Wasser und etwas Sesamsalz zum Kochen bringen. Wenn Sie geschälten Basmatireis verwenden, ist er in ca. 10 Minuten gar. Vollkornbasmatireis benötigt ungefähr 40 Minuten – ist dafür aber weniger Säure bildend als der geschälte Basmatireis.

Bereiten Sie das Pak-Choi-Gemüse wie oben beschrieben zu. Am Ende der Garzeit geben Sie die Kokoscreme unter Umrühren dazu. Nach ein bis zwei Minuten ist sie genügend erwärmt und das Gemüse kann serviert werden.

Guten Appetit!

Ein Beitrag zu “Ich liebe Spitzkohl!”

  1. Bianca Stehnck sagt:

    Ich bin Sooo ein großer Fan von Sabine Wacker und ihrer Basen Methode. Ich habe in kurzer zeit 15 kg abgenommen und fühle mich jetzt pudelwohl. Jetzt ernähre ich mich so wie es mir wirklich gut tut.
    Tausend dank, dass Sie diese ernährungsweise so veröffentlicht haben, wie Sie es getan haben. Die Rezepte sind toll und schmackhaft. Ich habe auch schon so viele Leute inspiriert,dass ich Provision dafür bekommen sollte. So viele Leute haben sich ihre Bücher besorgt und machen jetzt mit. Also nochmal: vielen dank für ihre Inspirationen. Ihre B.Stehnck

Die Kommentare sind geschlossen.