Kräuterseitling – würziger Pilz mit viel Aroma

Am 24. Juli 2017 von

Der Herbstanfang lockt wieder überall auf den Märkten oder im Handel mit einer vielfältigen Auswahl an Pilzen. Mit Steinpilzen, Champignons oder Kräuterseitlingen lassen sich köstliche basische Gerichte zaubern.

Kräuterseitling

Letzterer Pilz besticht nicht nur durch sein Aussehen. Im Gegensatz zu anderen Sorten besitzt der Kräuterseitling einen recht dickfleischigen, weißen Stiel und nur einen kleinen, trompetenförmigen, hellbraunen Hut. Sein kräftiges, würziges Aroma ähnelt dem des Steinpilzes und deshalb eignet er sich hervorragend als Alternative zu ihm.

Namensherkunft

Der Name des Kräuterseitlings rührt daher, dass er in der Natur am besten auf den Wurzeln von Kräutern wächst. Mittlerweile ist er in der freien Natur nur noch selten zu finden. Die bei uns im Handel angebotenen Kräuterseitlinge sind jedoch aus Zuchtanbau und daher auch das ganze Jahr über erhältlich. Sein zweiter inoffizieller Name verrät ein wenig mehr über seine Verwandtschaftsverhältnisse, er lautet Königsausternpilz. Doch sowohl im Aussehen als auch im Geschmack unterscheidet er sich deutlich von Austernpilzen.

Welche Lebensmittel sind basisch nach Wacker® und welche nicht? Das erfahren Sie kostenlos mit der basenfasten Einkaufshilfe.

Kräuterseitlinge für eine gute Figur

Mit Kräuterseitlingen kommen nicht nur Genießer auf ihre Kosten! Bereits 200 g Kräuterseitlinge sollen die Hälfte der täglich empfohlenen Menge an Ballaststoffen liefern. Mit ihrem hohen Ballaststoffanteil sind sie ein richtiger Sattmacher, dennoch haben sie kaum Kalorien. Besonders für Vegetarier und Veganer sind Kräuterseitlinge interessant, denn sie liefern eine dicke Portion Proteine und sind damit ein idealer Fleischersatz, um einen Teil seines täglichen Eiweißbedarfes abzudecken. Zudem sorgen die enthaltenen Vitamine B3 und B5 für ein starkes Nervensystem.

Richtiger Einkauf und Lagerung

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass das Fleisch fest und ohne Flecken und Verfärbungen ist. Ich empfehle Ihnen vor allem Ware aus der Bio-Zucht zu kaufen. Zwar enthalten Kräuterseitlinge als Zuchtpilze keine Schwermetalle, dennoch werden in der Züchtung häufig Fungizide und Insektizide für eine keimfreie Aufzucht verwendet.

Kräuterseitlinge lassen sich im Vergleich zu anderen Pilzsorten relativ lange aufbewahren. In einem feuchten Tuch eingebunden halten sie sich bis zu 1 Woche frisch im Kühlschrank.

Rezeptidee mit Kräuterseitlingen

Ein leckeres Gemüserezept mit frischen Kräuterseitlingen:

Lauchgemüse mit Kräuterseitlingen

Lauchgemüse mit Kräuterseitlingen

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 Stagen Lauch
  • 2 Stängel Glattpetersilie
  • 3 EL Sesamöl
  • ½ Tasse Gemüsebrühe (aus ¼ Gemüsebrühwürfel)
  • 1 EL Sesamsalz
  • 1 Prise gemahlene Bockshornkleesamen
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 200g Kräuterseitlinge

Zubereitung:

Den Lauch putzen. Gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Die Petersilie waschen, und klein schneiden.

Den Lauch leicht im Öl andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Sesamsalz, Bockshornklee und Pfeffer würzen.

Die Kräuterseitlinge mit einer Pilzbürste oder mit Küchenkrepp säubern und in dünne Scheiben schneiden. Bei dieser Pilzart können Sie das Stielende komplett verwenden, lediglich angetrocknete Stielenden sollten Sie entfernen.

Pilze zum Lauchgemüse mit der Glattpetersilie noch einige Minuten dünsten, anrichten und genießen.

Freuen Sie sich in Kürze auf noch mehr herbstliche Genüsse!

Fotos: Melanie Draganis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒