Keine frischen Kräuter daheim? Probieren Sie die neue Wacker Sauce mit grünen Kräutern. 100% basisch nach Wacker. » Klicken Sie hier.X

basenreiches Rezept: Kreative Salatidee mit Spitzkohl

Am 22. Mai 2015 von

Gerne schaue ich mittags nach meiner Sprechstunde in meinem Lieblingsnaturkostladen „bittersüß“ in der Nähe meiner Praxis vorbei. Da ich in meiner Mittagspause meist noch allerhand zu erledigen habe und nicht selbst zum Kochen komme, ist der angebotene Mittagslunch dort eine gesunde Alternative zum herkömmlichen Fast Food. Manche Gerichte sind 100 Prozent basisch, manche basenreich – wie das folgende.

Diese Woche hat sich Koch Tobias vom „bittersüß“ wieder mal etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Spitzkohl-Salat mit körnigem Frischkäse – für die Zeit nach basenfasten

Foto

Zutaten – für 2 Personen:

  • 1/2 kleiner Spitzkohl
  • 200 g körniger Frischkäse
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Limette
  • etwas frische Kräuter (Dill, Glattpetersilie oder Rucola)
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Als erstes die äußeren Blätter des Spitzkohls entfernen, den Kopf vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Blätter kurz waschen und ihn dann in dünne Streifen schneiden. Die Karotte waschen, mit einer Gemüsebürste säubern und raspeln. Falls Sie eine Karotte aus biologischem Anbau verwenden, brauchen Sie die Karotte nicht schälen. Den Saft der Limette auspressen. Die Kräuter klein hacken und alle Zutaten miteinander mischen. Das Ganze über Nacht durchziehen lassen, so wird der Spitzkohl ganz zart, als hätte man ihn gegart und das Aroma der einzelnen Zutaten entfaltet sich besser.

Wenn Sie also bisher Kohlsalate nur mit Mayonnaise-Dressing kannten, dann wäre der Spitzkohl-Salat hier sicher eine sehr gute basenreiche Alternative! Der Salat lässt sich außerdem noch prima vorbereiten und eignet sich daher gut, um ihn am nächsten Tag für die Mittagspause ins Büro mitzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.