Mairübchen-Kartoffel-Suppe mit Rucolapesto

Am 22. Mai 2019 von

Das Gemüse des Frühlings – Mairübchen, genannt auch Navets. Vom Grün bis zur Knolle kann man alles essen, z.B. als Rohkost, gebraten oder gedünstet als Beilage.

Mairübchen–Kartoffel–Suppe mit Rucolapesto

Die Mairübchen sind sehr kalorienarm und nährstoffreich und eignen sich deshalb hervorragend für das basenfasten. Eine schnelle Zubereitung – ein köstliches Ergebnis.

Mairübchen sind reich an Ballaststoffen, sowie Mineralstoffen und Vitaminen. Sie enthalten viel Zink, Vitamin C und ätherische Öle. Rucola, auch Rauke genannt, hat einen leicht scharfen nussigen Geschmack. Das liegt an den enthaltenen Senfölen. Besonders reich ist Rucola außerdem an Folsäure.

Dieses Rezept stammt von unserer basenfasten Coach Sylvia Busse.

Mairübchen–Kartoffel–Suppe mit Rucolapesto

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

Für die Suppe

Für das Pesto

  • 40 g Rucola
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Sonnenblumenkerne
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas Meeralz
  • 1/2 TL Zitronensaft

Anleitungen

  • Die Mairübchen und die Kartoffeln schälen und in gleichgroße Stücke schneiden.
  • Die Schalotten pellen und klein hacken.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten ca. 3-4 Min andünsten.
  • Dann die Mairübchen und die Kartoffeln hinzugeben und alles zusammen kurz an andünsten.
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen, einmal aufkochen und ca. 15 Min köcheln.
  • Die Suppe würzen mit Pfeffer, Meersalz, Zitronensaft und alles pürieren.
  • Rucola waschen, trocken schütteln, ggf in einer Salatschleuder entwässern.
  • Für das Pesto alle Zutaten in ein hohes Gefäß hineingeben.
  • Mit dem Mixer zu einem feinen Pesto pürieren.
  • Die Suppe in Teller füllen und mit dem Pesto servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.