» Das Wacker Müsli ist endlich wieder verfügbar - jetzt bestellen!X

Gefüllte Winter-Töpfchen

Am 9. November 2016 von

Besonders an nassen und kalten Tagen, wenn der Winter schon langsam Einzug hält, dann freuen wir uns über wärmende Gerichte. Mit einem lecker deftig gefüllten Kohlrabi-Topf mit Rüben und Wurzeln, wird so ein Schmuddelwetter garantiert schnell vergessen sein.

Gefüllte Winter-Töpfchen

Rezept drucken
Gefüllte Winter-Töpfchen
Gefüllte Winter-Töpfchen
Stimmen: 7
Bewertung: 3.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 45 Minuten
Portionen
1 Personen
Zutaten
  • 2 mittelgroße Kohlrabi
  • 1 Karotte
  • 1 Pastinake
  • 1 Hand voll Erbsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • etwas Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Galgant
  • 1 Hand voll frische Kresse
Vorbereitung 45 Minuten
Portionen
1 Personen
Zutaten
  • 2 mittelgroße Kohlrabi
  • 1 Karotte
  • 1 Pastinake
  • 1 Hand voll Erbsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • etwas Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Galgant
  • 1 Hand voll frische Kresse
Gefüllte Winter-Töpfchen
Stimmen: 7
Bewertung: 3.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Danach den Kohlrabi schälen, aushöhlen und die kleinen Kohlrabiteile klein schneiden oder hacken.
  2. Den Kohlrabi in mit Kräutersalz gewürztem Wasser je nach Größe und Wanddicke 20-25 Minuten garen.
  3. Eine Tasse des Kohlrabiwassers mit Gemüsebrühwürze anrühren und auf die Seite stellen.
  4. In der Zwischenzeit die Karotte und die Pastinake waschen, schälen und ebenfalls klein schneiden oder hacken.
  5. Die Erbsen aus ihren Schalen lösen. Die Zwiebel schälen, klein hacken und im Öl andünsten.
  6. Das klein geschnittene Gemüse und die Erbsen dazugeben.
  7. Die Kohlrabi-Gemüsebrühe und die Gewürze dazugeben und alles unter Umrühren dünsten.
  8. Die Kohlrabi aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und mit der Gemüsemischung füllen.
  9. Das gefüllte Winter-Töpfchen mit der Kresse verzieren und genießen.
Rezept Hinweise

Auch die kalte Jahreszeit kann sehr genussvoll sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.