Porridge mit Minz-Basilikumpesto, Karotte, Apfel & Ingwer

Am 29. März 2019 von

Eine ungewöhnliche Kombi, die begeistert:

Porridge mit Minz-Basilikumpesto, Karotte, Apfel & Ingwer

Bestellen Sie hier unser Wacker Gekeimtes Müsli.
Rezept drucken
Porridge mit Minz-Basilikumpesto, Karotte, Apfel & Ingwer
Porridge mit Minz-Basilikumpesto, Karotte, Apfel & Ingwer
Stimmen: 4
Bewertung: 2.75
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
2 Portionen
Zutaten
  • 6 EL Wacker Müsli
  • 12 EL heißes Wasser oder ungesüßte Mandelmilch
  • 4 Paranüsse
  • 1 Bund Basilikum
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Zitrone
  • 1 Äpfel mit Schale
  • 1 große Karotte
  • 1 Stück Ingwer
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
2 Portionen
Zutaten
  • 6 EL Wacker Müsli
  • 12 EL heißes Wasser oder ungesüßte Mandelmilch
  • 4 Paranüsse
  • 1 Bund Basilikum
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Zitrone
  • 1 Äpfel mit Schale
  • 1 große Karotte
  • 1 Stück Ingwer
Porridge mit Minz-Basilikumpesto, Karotte, Apfel & Ingwer
Stimmen: 4
Bewertung: 2.75
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Für das Pesto die Minze, das Basilikum, die Paranüsse und den Saft der Zitrone fein pürieren, wenn es zu sauer ist etwas Kokosblütensirup unter rühren.
  2. Die Karotte schälen und durch den Spiralschneider drehen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Zusammen mit der Karotte kurz in einer Pfanne mit einem kleinen Schluck Wasser weich dünsten.
  3. Das Müsli mit der Mandelmilch oder dem Wasser erwärmen und ziehen lassen.
  4. Zum Schluss noch den Apfel durch den Spiralschneider drehen und unter die Karotte mit dem Ingwer heben.
  5. Nun können wir auch schon anrichten. Zuerst das Porridge in ein Glas füllen, dann das Pesto darüber laufen lassen und zum Schluss ein Apfel - Karottennest drauf setzen und mit Basilikum ausdekorieren.
  6. Guten Appetit.

2 Beiträge zu “Porridge mit Minz-Basilikumpesto, Karotte, Apfel & Ingwer”

  1. Marlis Schulze sagt:

    Ich bin ein bisschen überrascht , hieß es nicht immer nur Mandeln sind basisch und ganz frische Walnüsse ?
    Auch Kokosblütensirup und Mandelmilch gab es früher nicht in den Rezepten !
    Ich bin ja ein sehr großer Fan vom Basenessen , halte mich immer an den Rezepten von früher und habe bestimmt 8 Basenbüchen von Ihnen !
    Ändert sich das Verhalten der Menschen oder ist das schon eine abgeschwächte Form der basischen Ernährung ?

    • Nicole Hage-Baltrusch sagt:

      Liebe Frau Schulze,

      vielen Dank für Ihre Frage.
      In 25 Jahren seit es basenfasten- die Wacker-Methode gibt hat sich schon Einiges verändert. Und das hat nichts mit einer abgeschwächten Form von basenfasten zu tun, sondern eher etwas mit der Weiterentwicklung der Menschheit und der Geschmäcker.
      Meine Oma pflegte immer zu sagen: Wer rastet, der rostet.
      Wir sind stets bemüht uns (die Marke Wacker) immer weiter zu entwickeln. Genießen Sie doch die Erweiterungen und probieren von den sehr leckeren neuen Rezepten ein paar aus.

      Herzliche Grüße,
      Ihr Wacker-Team

Schreibe einen Kommentar zu Marlis Schulze Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.