Sommerliche Garten-Minestrone

Am 12. Oktober 2017 von

Die Minestrone gehört wohl zu den bekanntesten Gemüsesuppen überhaupt, ursprünglich kommt sie aus Italien. Ihre wichtigsten Zutaten sind verschiedene Gemüsesorten, die je nach Saison variieren. Selbst im Sommer bei heißen Temperaturen wird sie gerne von den Italienern gegessen und deshalb machen wir heute aus unserem Gartengemüse eine sommerliche Garten-Minestrone, natürlich nur mit basischen Zutaten. Sie eignet auch prima zur Resteverwertung. Wenn also mal wieder übrig gebliebenes Gemüse im Kühlschrank wartet, dann lässt sich daraus schnell mal eine Minestrone kochen. Aber trotz ihrer Einfachheit, schmeckt sie unglaublich aromatisch und lecker.

basenfasten, Minestrone, Gemüse, Garten

Tipp: Bio-Zedernüsse sind im Supermarkt manchmal schwer zu bekommen. Lassen Sie sie sich bequem nachhause liefern.
Rezept drucken
Sommerliche Garten-Minestrone
Sommerliche Garten-Minestrone
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 4 Stangensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Bio-Karotten
  • 2 Hand voll grüne Bohnen
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 10 reife Cocktailtomaten
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1,5 Ltr. Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 2 EL Zedernüsse
  • 1 Hand voll Basilikum
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 4 Stangensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Bio-Karotten
  • 2 Hand voll grüne Bohnen
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 10 reife Cocktailtomaten
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1,5 Ltr. Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 2 EL Zedernüsse
  • 1 Hand voll Basilikum
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
Sommerliche Garten-Minestrone
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Die Zwiebel schälen, in einem Topf mit 2 EL Olivenöl glasig dünsten.
  2. Die Karotten und die Stangensellerie waschen, in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben, kurz mit andünsten, dann mit der Gemüsebrühe auffüllen.
  3. Die Bohnen waschen, die Spitzen entfernen, die Bohnen klein schneiden, in die Gemüsebrühe geben, das Bohnenkraut dazu und für 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Den Blumenkohl waschen, den Strunk herausschneiden, in kleine Röschen abteilen, zum restlichen Gemüse geben und weitere 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Die Tomaten waschen, halbieren und zusammen mit dem Zitronensaft kurz vor Ende der Garzeit hinzugeben.
  6. Das Basilikum waschen, abtropfen lassen und zusammen mit dem restlichen Olivenöl und den Zerdernüssen im Mixer zu Pesto verarbeiten.
  7. Das Pesto am Schluss auf die Minestrone geben.