Süßkartoffel-Zucchini-Burger

Am 13. August 2018 von

Endlich: Die Sonnenstrahlen erwärmen die Erde und locken die ersten zarten Sprösslinge aus dem Boden. Auch in unserem Partnerhotel NAKUK an der Nordsee sind alle auf Frühling eingestellt, dem Wetter sei Dank.

Um in einigen Wochen wieder eigene Zucchinis im eigenen Garten ernten zu können, kommen jetzt die BIO-Samen in die Erde und die Zucchinipflanzen werden im Gewächshaus vorgezogen. Da kam dem Team des NAKUK der leckere basische Zucchini-Süßkartoffel-Burger in den Sinn… hmmm… lecker!

Erfahren Sie mehr über das NAKUK – Das Friesische Landhotel an der Nordsee.
Rezept drucken
Süßkartoffel-Zucchini-Burger
Süßkartoffel-Zucchini-Burger
Stimmen: 15
Bewertung: 4.07
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 2 Süßkartoffel
  • 1 Zucchini
  • 2 Gemüsezwiebel
  • 4 Schalotten
  • 4 Tomaten
  • etwas Mandelmus
  • Gemüsefond
  • 1 Lauchzwiebel
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 2 Süßkartoffel
  • 1 Zucchini
  • 2 Gemüsezwiebel
  • 4 Schalotten
  • 4 Tomaten
  • etwas Mandelmus
  • Gemüsefond
  • 1 Lauchzwiebel
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
Süßkartoffel-Zucchini-Burger
Stimmen: 15
Bewertung: 4.07
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Die Süßkartoffeln schälen und mit der Zucchini in dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Scheiben mit etwas Thymian, Salz und Pfeffer in der Pfanne anbraten.
  3. Eine Gemüsezwiebel in halbe Ringe schneiden, in einem zweiten Topf in Olivenöl andünsten und mit einer Tasse Gemüsefond und einer Prise Salz weichkochen.
  4. Zu diesem Zwiebel-Gemüsefond dann 2 Esslöfel Mandelmus hinzugeben und pürieren.
  5. Für das Tomatenconfit die Schalotten würfeln und in Olivenöl anschwitzen.
  6. Die Tomaten ebenfalls in Würfel schneiden und anschließend zu den Schalotten geben und das Ganze mit Rosmarin und Thymian einkochen.
  7. Zum Schluss kann das Confit mit etwas Birnendicksaft gesüßt und mit Salz abgeschmeckt werden.
  8. Jetzt kommen die Ringe von der Lauchzwiebel dazu.
  9. Das Gericht am besten auf einem vorgewärmten Teller zu einem Türmchen aufschichten und mit selbst gezogenen Sprossen und ein paar Tropfen Olivenöl veredeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.