So wird der Alltag Ihrer Kinder basischer: Optimales Frühstück

Am 13. September 2017 von

In den meisten Bundesländern hat bereits die Schule wieder begonnen und für einige Kinder ist es sogar das erste Mal. Und auch als Eltern stellt sich jetzt wieder am Morgen die Frage: Was bekommt mein Kind zum Frühstück und was packe ich heute in die Frühstücksbox ein? Einerseits möchte man ja sein Kind möglichst gesund mit vielen wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen, anderseits sollen das Frühstück und der Pausensnack auch schmecken und für gute Laune im Schulalltag sorgen.

Schulanfang, Frühstück basisch

Fit für den Schulalltag

Gerade für Kinder ist ein ausgewogenes und gesundes Frühstück die perfekte Grundlage für einen guten Start in den Schultag. Denn mit dem richtigen Essen können Ihr Kinder länger die Konzentration halten und gelassen den Schulstunden entgegen sehen. Vor allem nach der Schlafenspause in der Nacht, in dem sich die Energiereserven des Körpers geleert haben, füllt ein Frühstück gleich am Morgen die leeren Energiespeicher wieder auf und sorgt dafür, dass Muskeln und Gehirn auf „Empfang“ geschaltet werden. Denn bereits der Schulweg erfordert viel Aufmerksamkeit, damit Ihr Kind auch sicher am Ziel ankommt. Danach heißt es dann schon ab der ersten Schulstunde aufpassen, einsatzbereit sein und volle Leistung zeigen. Die Anforderungen sind also schon bei den Kleinsten hoch, da kann ein leerer Magen bei aufkommenden Stress schnell reizbar und nervös machen.

Frühstück als festes Ritual

Zwar ist es kein Leichtes, in der morgendlichen Hektik noch ein gemeinsames Frühstück unterzubringen, aber auch aus psychologischer Sicht ist ein tägliches Frühstück mit anderen Familienmitgliedern von Vorteil. Kinder lernen dadurch einen strukturierten Alltag kennen und bekommen dadurch Sicherheit und Halt vermittelt. Daneben bietet ein gemeinsames Frühstück auch wunderbar die Möglichkeit langsam wach zu werden und ausgeglichen in den Tag zu starten. Bereits am Vorabend kann man schon Vorbereitungen für das Frühstück treffen und sich die Zeit am nächsten morgen, zumindest für den Tisch einzudecken, sparen.

Komplexe Kohlenhydrate

Für einen guten Start in den Schulalltag darf also ein nahrhaftes Frühstück auf keinen Fall fehlen. Doch was kommt am besten auf den Teller? Zu den wichtigsten Energielieferanten gehören auf alle Fälle Kohlenhydrate, aber nur solche, die für eine gleichmäßig hohe Energiezufuhr sorgen und nicht gleich ins Blut schießen, denn sonst ist der Leistungsabfall schnell wieder da. Ein Frühstück aus Weißbrot, fetter Wurst, Marmelade und Schokocreme sollte es also schon allein wegen dem hohen Zucker- und Fettgehalt nicht sein, auch weil viele wichtige Nährstoffe einfach fehlen. Stattdessen bekommen die Kinder nach kurzer Zeit wieder Hunger, werden müde und träge, weil der viele Zucker den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen lässt und auch wieder schnell abfallen lässt. Dagegen enthalten Frühstückmahlzeiten aus komplexen Kohlenhydraten den Blutzuckerspiegel konstant und liefern viel Energie und wertvolle Nährstoffe. Die finden sich vor allem in Getreideflocken und Vollkornprodukten. Auch Nüsse und Samen ergänzen prima das Frühstück, weil sie dem Gehirn zusätzlich noch Nervenvitamine sowie wertvolle fettlösliche Vitamine mitliefern, zudem sind die meisten Nusssorten auch noch zu 100% basisch.

Ideales Frühstück

Frühstück, Kinder, basisch, Müsli

Deshalb ist aus Sicht vieler Ernährungsexperten ein Frühstücksmüsli in Kombination aus gesundem Getreide mit frischem Obst und Milchprodukten optimal für die erste Mahlzeit eines Kindes am Tag. Diese Zusammensetzung liefert viele Ballaststoffe, die die Verdauung anregt und lange satt macht und auch die Mineralstoff- und Vitaminversorgung kommt damit nicht zu kurz. Dabei sollten die Zutaten so hochwertig wie möglich sein. Oftmals sind jedoch die meisten Frühstücksmüslis von namhaften Herstellern voll mit Süßungsmitteln wie Zucker und heben damit den gesunden Effekt wieder auf. Auch sind nicht immer alle Zutaten drin, die das eigene Kind mag. Gerade, wer ein Kind daheim hat, das immer gerne die Rosinen herauspickt und etwas wählerischer beim Essen ist, der kann ein Lied davon singen. Also, warum nicht das Müsli selbst aus gesunden Getreideflocken zusammenstellen, so können Sie am besten kontrollieren, was drin ist und was das Kind auch wirklich mag.

Eigenes Müsli auf Vorrat herstellen

Frühstück, Müsli, Schulkinder

Wir haben uns dazu Gedanken gemacht und ein basisches Müsli hergestellt, dessen Zutaten zwar zu 100% basisch sind, aber zu dem Kinder noch Milchprodukte und Obst bekommen können. Denn bei Kindern reicht eine ausgewogene und basenüberschüssige Ernährung aus, um den Stoffwechsel zu entlasten. Das Müsli können Sie wunderbar auf Vorrat herstellen, nach eigenen Wünschen verfeinern und natürlich auch selbst davon mitessen. So haben alle was davon!

Gekeimte Dinkelflocken können Sie sich im Wacker Shop ganz bequem nachhause liefern lassen.

Frühstück, Kinder, basisch, Müsli

Rezept drucken
Basisches Knuspermüsli
Basisches Knuspermüsli
Stimmen: 4
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
8 Portionen
Zutaten
  • 100 g gekeimte Dinkelflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Bio-Erdmandelflocken
  • 30 g gehackte Walnüsse
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL braune Mandelmus
  • 30 g getrocknete Sauerkirschen oder andere Trockenfrüchte
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
8 Portionen
Zutaten
  • 100 g gekeimte Dinkelflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Bio-Erdmandelflocken
  • 30 g gehackte Walnüsse
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL braune Mandelmus
  • 30 g getrocknete Sauerkirschen oder andere Trockenfrüchte
Basisches Knuspermüsli
Stimmen: 4
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Die gekeimten Dinkelflocken, die Erdmandelflocken, die Sonnenblumenkerne und die gehackten Walnüsse in eine Schüssel geben und miteinander vermischen.
  2. In einer beschichteten Pfanne das Kokosöl erhitzen und den Agavendicksaft sowie das Mandelmus dazugeben und kurz schmelzen lassen.
  3. Dann die Müsli-Mischung in die Pfanne geben, gut verrühren und etwa fünf Minuten weiter rösten.
  4. Anschließend die getrockneten Sauerkirschen dazugeben und unter Rühren weitere drei Minuten auf kleiner Flamme anrösten lassen.
  5. Das Knuspermüsli abkühlen lassen und in einem verschließbaren Gefäß kann es dann für einige Wochen aufgehoben werden, wenn es nicht vorher schon gegessen wird.
Bio-Erdmandelflocken können Sie sich übrigens auch im Wacker Shop ganz bequem nachhause liefern lassen.

Das Frühstück allein zu Hause reicht jedoch nicht aus und deshalb geht es beim nächsten Mal weiter mit gesunden und leckeren Pausensnacks für Kinder.