Warum ist gekeimtes Müsli gesünder?

Am 8. Mai 2019 von

Müsli bedeutet für jeden etwas Anderes. Für den Einen ist es eine Mischung aus Haferflocken, Schokolade und viel Zucker – für den Anderen können gar nicht genügend Vitalstoffe drin sein. Und Bio und nachhaltig sollte es auch sein. Für Letztere haben wir unser gekeimtes Müsli entwickelt.

Was ist gekeimtes Müsli?

Im gekeimten Müsli sind, wie der Name schon sagt, alle enthaltenen Samen und Flocken gekeimt. Das bedeutet, dass die Samen über 2-3 Tage feucht gehalten werden, bis der kleine Spross aus dem Korn herausblitzt – der Beginn einer neuen Pflanze. Anschließend werden sie schonend getrocknet, damit der Keimprozess gestoppt wird. Unser Wacker gekeimtes Müsli enthält:

  • 30% Bio Haferflocken gekeimt
  • 45% Bio Buchweizen gekeimt
  • 25% Bio Deglet-Nour-Dattelstücke

Gekeimtes Müsli

Warum keimen wir unser Müsli?

Und was passiert dabei mit Mineralien, Enzymen und den anderen Inhaltsstoffen? Wir wollten wissen, was das Keimen für einen Unterschied macht und haben deshalb die Inhaltsstoffe im Labor analysieren lassen. Dazu haben wir die Rohstoffe aus derselben Ernte einmal ungekeimt und einmal gekeimt eingeschickt. Hier die spannenden Ergebnisse:

1. Gekeimtes Müsli ist besser verdaulich.

Sowohl bei gekeimtem Hafer als auch bei gekeimtem Buchweizen konnten wir eine deutliche Amylaseaktivität feststellen. Im ungekeimten Getreide gehen diese Werte gegen null.

Beim Keimprozess der Haferflocken und des Buchweizens beginnt bereits der Abbau der Kohlenhydrate und es entstehen die dafür notwendigen Enzyme, die Amylasen. Amylasen werden bei der Verdauung der Kohlenhydrate im menschlichen Körper aus den Speicheldrüsen im Mund und der Bauchspeicheldrüse freigesetzt. Durch diese beim Keimen schon in Gang gesetzte Verdauung wird dieser Prozess und damit die Verdauung erleichtert.

2. Gekeimtes Müsli hat einen höheren Mineralstoffgehalt.

Besonders der Gehalt an Calcium, Kalium und Magnesium ist im gekeimten Getreide deutlich erhöht. So haben Analysen des von uns verwendeten Buchweizens folgende Werte ergeben:

  • 13% mehr Calcium
  • 16% mehr Kalium
  • 15% mehr Magnesium

als bei ungekeimtem Buchweizen aus der gleichen Ernte. Auch bei den gekeimten Haferflocken kam das Labor zu hohen Mineralstoffwerten.

Dazu kommen die Datteln, die laut Analyse mit 640 mg über einen sehr hohen Kaliumwert verfügen. Alle Kalium reichen Obst- und Gemüsesorten tragen in besonderem Maße zur Basenversorgung des Körpers bei.

Gekeimter Buchweizen

3. Die Mineralstoffe werden besser verwertet.

Beim Keimen kommt es zu einem vermehrten Phytinabbau. Phytinsäure in de Getreiden bindet Mineralien an sich und verhindert damit deren Verwertung im Körper. Durch den Phytinabbau werden mehr Mineralien für den Organismus verfügbar.

Quelle:

  • Ternes,W., Täufel, A., Tunger, L., Zobel, M.: Lebensmittellexikon, Behr’s Verlag Hamburg 2005

4. Hoher Eisen- und Folsäuregehalt

Wie auch in ungekeimten Haferflocken enthalten gekeimte viel Eisen. So decken 100 g Haferflocken 50 Prozent des Eisenbedarfs und 28 % des Folsäurebedarfs eines erwachsenen Mannes.

Quellen:

5. Proteinquelle

Unser Müsli kann darüber hinaus mit einem Eiweißgehalt von 10 Prozent punkten und ist daher auch eine gesunde Proteinquelle.

Wacker gekeimtes Müsli – bio, basisch und alles drin, was zum gesunden Müsli gehört.

Wo und wie wird unser gekeimtes Müsli hergestellt?

Unser gekeimtes Müsli wird in Deutschland hergestellt und ist mit dem EU-Biosiegel zertifiziert. Des Weiteren zeichnet sich unsere Qualität durch die folgenden Eigenschaften aus:

  • Manufakturqualität aus Deutschland
  • Vegan, Rohkostqualität, biozertifiziert in Deutschland, mehrschichtige Qualitätskontrolle in Deutschland
  • Rohstoffe aus EU-Anbau (soweit möglich), so regional wie möglich
  • Trocknung der Rohstoffe mit Solartechnik
  • Keine technischen Verfahren zur Veredelung der Rohstoffe, Verzicht auf hohe Temperaturen und hohen Druck
  • Bewusste Auswahl hochwertiger Rohstoffe, Verarbeitung unter 40°C
  • Getreide und Samen werden angekeimt und schonend luftgetrocknet

Wacker Gekeimtes Müsli

Unsere Verzehrempfehlung

Das Wacker gekeimte Müsli kann mit 1 bis 2 reifen Obstsorten der Saison und dem Saft von Zitrusfrüchten oder mit Mandelmilch verzehrt werden. Außerdem finden Sie hier viele abwechslungsreiche Rezeptideen mit unserem gekeimten Müsli.

Da Eisen in Verbindung mit Vitamin C besser aufgenommen werden kann, empfehlen wir immer die Verwendung einer Vitamin C-haltigen Obstsorte wie Zitrone, Mandarine, Orange.

Jetzt gekeimtes Müsli bestellen

2 Beiträge zu “Warum ist gekeimtes Müsli gesünder?”

  1. Susanne Klein sagt:

    HAllo!
    Das gekeimte Müsli finde ich super!
    Allerdings ist es mir durch die Datteln viel zu süß. Könnte es nicht eine Variante geben ohne Trockenfrüchte? Ich esse das Müsli gerne mit frischem Obst, das reicht mir an Süße.
    Herzliche Grüße,
    Susanne Klein

    • Nicole Hage-Baltrusch sagt:

      Liebe Susanne,

      vielen Dank für Ihre Frage.
      Ja, wir sind gerade dabei neue Müsli-Varianten zu entwickeln.
      Soviel kann ich Ihnen schon mal verraten 😉 Es wird nicht mehr lange dauern.

      Herzliche Grüße,
      Ihr Wacker-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.