Go Back
+ servings

Rote-Bete-Kartoffelgnocchi mit Grünkohl, Aprikose & Macadamia

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 1 Knolle Rote Bete
  • 200 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Kartoffelmehl
  • 6-8 Stiele Grünkohl
  • 6 getrocknete Aprikosen
  • 50 g Macadamianüsse
  • 4 EL Bratolive
  • 1 Prise Kräutersalz
  • 1 Prise weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 EL Alfalfa Sprossen
  • 1 Orange

Anleitungen

  • Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser weich kochen. Die rote Bete ebenfalls in Salzwasser weich kochen.
  • Wenn die Kartoffeln und die Rote Bete weich sind, dann beides pellen. Die Kartoffeln stampfen und die rote Bete fein pürieren. Nun nach und nach das Rote Bete Püree zu der Kartoffelmasse geben. Nebenbei schon mal einen Topf mit Salzwasser aufstellen. Die Masse mit dem Kräutersalz, weißen Pfeffer und dem Muskat abschmecken. Je nach Bedarf mit Kartoffelmehl andicken bzw. abbinden. Es sollte eine feste formbare Masse entstehen.
  • Sollte die Masse mal zu dünn sein, nicht verzweifeln, dann werden es eben Klößchen statt Gnocchi!
  • Die Gnocchi formen, über einen Gabelrücken rollen und im siedenden Wasser gar ziehen lassen. Wenn die Gnocchi oben schwimmen sind sie gar und können aus dem Wasser genommen werden.
  • Den Grünkohl in mundgerechte Stücke zupfen. In einer Pfanne mit etwas Bratolive anbraten und dann mit dem Saft der Orange ablöschen und bissfest garen. Die in Streifen geschnittene Aprikosen zum Grünkohl geben und mit dem Meersalz und dem weißen Pfeffer abschmecken. Die Gnocchi zu dem Grünkohl geben und noch mal zum Aufwärmen mit durch schwenken.
  • In einer zweiten Pfanne die grob gehackten Macadamianüsse ohne Öl leicht anrösten. Ganz zum Schluss unter den Grünkohl geben.
  • Alles liebevoll auf den Tellern anrichten und mit den Alfalfa Sprossen ausgarnieren.
  • Guten Appetit.