Säure-Basen-Test

Viele Menschen messen den Urin-pH-Wert mit speziellem Indikatorpapier und hoffen, zu erfahren, wie es um ihren Säure-Basen-Haushalt steht. Eine solche einzelne Messung sagt gar nichts aus!

Dennoch können Sie Ihren Urin-pH messen, allerdings mehrmals am Tag. Erstellen Sie sich ein Urin-pH-Tagesprofil. Dazu messen Sie jeweils vor und nach den Mahlzeiten den pH-Wert Ihres Urins mit einem Indikatorpapier, das Sie in jeder Apotheke bekommen können. Notieren Sie sich jeweils, was Sie gegessen und getrunken haben und ob die Mahlzeit im stressigen oder gemütlichen Rahmen zu sich genommen haben.

Am Ende des Tages haben Sie 5 bis 6 Messwerte, die Sie auf dem Blatt (Download) zu einer Kurve verbinden. Je lebendiger diese Kurve ist (je öfter sie hoch oder runter geht), um so besser steht es um Ihren Säure-Basen-Haushalt.

Diese Kurve gibt einen ungefähren Einblick. Es ist nicht nötig, dass Sie genau dieselbe Kurve erreichen, wie in unserem Beispiel im Download. Wichtig ist, dass Ihr Morgenurin etwas saurer ist als die übrigen Werte, denn in der Nacht fallen bei einer gesunden Stoffwechselarbeit viele Säuren an.

Tragen Sie nun die Werte in die Tabelle ein, die Sie hier downloaden können:

Säure-Basen-Test downloaden

Wenn Sie mehr über Ihren Säure-Basen-Haushalt wissen möchten, können Sie bei einem Speziallabor Ihren Urin nach der Sander-Methode messen lassen.

Der Säure-Basen-Test nach Sander kostet etwa 50 Euro, das Material dazu können Sie bei Labor Bayer kostenlos anfordern.

Mehr Infos unter www.labor-bayer.de und info@labor-bayer.de.