Grillgenuss mit basenfasten

Am 8. Juli 2019 von

Auch wenn Sie basenfasten, müssen Sie nicht auf einen genussvollen Grillabend verzichten. Wer denkt nur Fleisch gehört zu einem perfekten Grillabend dazu, der irrt sich. Denn die basische Gemüseküche hält einige Grillüberraschungen bereit. Beim basenfasten können Sie das Gemüse – wie beim Fleisch auch – in leckeren Marinaden einlegen, aromatische Gewürze verwenden und gute Öle dazu einsetzen.

Gegrillter Romanasalat mit Tomaten und Chili-Limetten-Dressing

Worauf es sonst noch ankommt, damit Ihr basischer Grillabend zu einem vollen Erfolg wird, lesen Sie hier:

  • Festere Gemüsesorten wie Möhren, Kohlrabi, Brokkoli oder Fenchel, aber auch Kartoffeln, sollten Sie vorher lieber garen. Feineres Gemüse kann gleich auf den Grill oder kurz blanchiert werden.
  • Gemüse-Grillgut reagiert empfindlicher auf die Hitze als Fleisch. Die Zutaten sollten Sie daher lieber an den Rand des Rostes oder auf Grillschalen legen. Spieße können dabei kleinere Gemüseteile zusammenhalten.
  • Mit hochwertigen Gewürze können Sie Ihrem Gemüse den besonderen Kick geben. Auch Kräuter lassen sich prima einsetzen, um das Gemüsegericht noch etwas zu verfeinern. Dabei eignen sich Rosmarinzweige oder Zitronengrasstängel nicht nur prima als Holzspieß-Ersatz, sondern bringen auch noch zusätzlich Aroma rein.
  • Für die Marinaden sollten Sie am besten hoch erhitzbare Öle verwenden, denen Temperaturen um die 200 °C nichts ausmachen. Dazu zählen Sonnenblumen- und Rapsöl und bei mittleren Temperaturen auch Olivenöl.

Was Sie jetzt nur noch brauchen ist ein leckere Rezeptidee. Hier sind zwei basische Grillgerichte, die Sie Ihrem Grill auf keinen Fall vorenthalten sollten:

 

Gegrillter Romanasalat mit Tomaten und Chili-Limetten-Dressing

Ausgefallen anders
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 2 Romana-Salatherzen
  • 8 reife gelbe Tomaten

Für das Chili-Limetten-Dressing

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 kleine rote Chilischote
  • Saft einer ½ Limette
  • 1 TL abgeriebene Schale einer Limette
  • etwas Meersalz

Anleitungen

  • Die Romana-Salatherzen längs halbieren, waschen und abtropfen lassen.
  • Die gelben Tomaten waschen und halbieren.
  • Die Romanahälften für wenige Minuten auf den Grillen legen und zwischendrin einmal kurz wenden. Die gelben Tomaten auf eine Grillschale legen und ebenfalls nur kurz grillen.
  • Das Dressing für den gegrillten Romanasalat zubereiten.
  • Den gegrillten Romana mit den Grilltomaten auf einem Teller anrichten, das Chili-Limetten-Dressing darüber geben und mit etwas Meersalz würzen.

Für das Chili-Limetten-Dressing:

  • Die Chilischote waschen, abtrocknen und den Stielansatz samt Deckel entfernen. Danach die Chilischote der Länge nach halbieren. Die Kerne entfernen, indem mit dem Messer das Kerngehäuse samt der Kerne herausgeschabt wird. Die Chili dann klein schneiden.
  • Das Olivenöl mit dem Limettensaft, der abgeriebenen Schale, den Chilistückchen und dem Agavendicksaft zu einem Dressing verrühren.

Für eine Überraschung mit ganz vielen duftenden Aromen, sorgt dieses Rezept:

Auberginen-Champignon-Päckchen mit basischem Pesto Rosso

Auberginen-Champignon-Päckchen mit basischem Pesto Rosso

Leckere Überraschung
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 150 g Champignons
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Schalotte
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Für das basische Pesto-Rosso:

  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 6 EL Olivenöl
  • etwas Meersalz

Anleitungen

  • Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden, salzen und das Salz 15. Min. einziehen lassen. Das Salz vorsichtig mit Küchenpapier abtupfen, die Auberginenscheiben auf ein Backpapier im Kreis anordnen und mit ein wenig Olivenöl beträufeln.
  • Champions säubern, in Scheiben schneiden, auf den Auberginenscheiben verteilen, mit Pfeffer würzen und etwas Olivenöl dazugeben.
  • Die Schalotte schälen, klein schneiden und über die Champignons geben.
  • Das basische Pesto Rosso zubereiten und über das Gemüse verteilen.
  • Die Rosmarinzweige dazugeben.
  • Das Päckchen an beiden Enden zuschnüren und für ca. 10-15 Minuten auf den Grill geben.

Für das basische Pesto Rosso:

  • Für das Pesto Rosso die getrockneten Tomaten für eine halbe Stunde in Wasser einlegen.
  • Danach die aufgeweichten Tomaten mit den gemahlenen Mandeln, dem Olivenöl und etwas Meersalz zerkleinern. Wenn das Pesto zu fest ist, dann noch etwas Olivenöl hinzugeben.

Ob Sie letztendlich nur basisch grillen oder diese zwei Gerichte als Beilage an Ihrem Grillabend servieren, wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Spaß beim Grillen mit basenfasten und lassen Sie es sich schmecken!

Ein Beitrag zu “Grillgenuss mit basenfasten”

  1. Jonas sagt:

    Nein, es muss natürlich nicht immer Steak sein. Danke für die Anregungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.