Gemüsefrikadellen mit gekeimten Belugalinsen

Am 22. Mai 2019 von

Diese Bratlinge von der gekeimten Belugalinse haben alles, was man braucht: feine Röstaromen, knackige Karotten & Zucchini und reichlich Vitalstoffe.

Gemüsefrikadellen mit gekeimten Belugalinsen

Unser Tipp: Diese Frikadellen schmecken auch am nächsten Tag kalt sehr lecker. Am besten macht man gleich eine größere Menge auf Vorrat fürs Büro.

Viele der Zutaten liefern wir übrigens aus unserem Online-Shop bequem nachhause.

Gemüsefrikadellen mit gekeimten Belugalinsen

Gemüsefrikadellen mit gekeimten Belugalinsen

Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Karotte
  • 1 Zucchini
  • 10 EL gekeimte Belugalinsen bitte 2 Tage vorher zum Keimen ansetzen
  • 2 EL Olivenöl für die Frikadellen
  • 3 EL Olivenöl zum Anbraten
  • 3-4 EL geröstete Bio-Erdmandelflocken
  • 1 TL Sesamsalz (Gomasio)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Schwarzkümmelsamen
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Die Karotte unter fließendem Wasser mit der Gemüsebürste säubern. Die Zucchini waschen und den Strunk abschneiden.
  • Karotte und Zucchini fein raspeln und mit den Belugalinsen, dem Öl und den Gewürzen mischen. 2/3 der Masse im Mixer pürieren und danach wieder mit der nicht pürierten Masse vermischen.
  • Die Erdmandelflocken untermischen und zwei Frikadellen darauf formen. Sie halten besser zusammen, wenn sie noch ein bis 2 Stunden im Kühlschrank bleiben kann.
  • Die Frikadellen dem restlichen Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten.
  • Dazu schmeckt ein bunter Pflücksalat oder etwas Karotten- und Zucchinisalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.