Halloween-Special – Schaurig leckerer Kürbissnack

Am 28. Oktober 2015 von

Jedes Jahr zu selben Zeit am 31. Oktober kommen Sie heraus in der Dunkelheit, große und kleine Geister, Hexen und Gespenster und laufen durch die Nachbarschaft. Sie klingeln an fremden Türen und rufen spaßeshalber „Süßes, sonst gibt´s Saures“. Diese Tradition gelangte vor einiger Zeit aus den USA zu uns nach Deutschland und seitdem werden in der Nacht vom 31. Oktober gruselige Halloween-Partys gefeiert und Kindern gehen verkleidet von Tür zu Tür, um Süßigkeiten zu sammeln.

Kürbissnack zu Halloween

Ich hingegen lasse es lieber ein wenig ruhiger angehen und schlachte für mein Gruseldinner lediglich einen Kürbis aus. Bei soviel Spuk sollte das kulinarische nämlich nicht zu kurz kommen. Wenn Ihnen statt des Herumspukens auch lieber ein leckerer Snack ist, dann hab ich da was für Sie:

Gebratener Hokkaido mit Zwiebeln und Kürbiskernen

basischer Halloween-Snack

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 2-3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Sesamsalz
  • 1 EL Kürbiskerne
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Den Hokkaido waschen, den Stiel abschneiden und die Kerne mit einem Löffel herausschälen. Den unteren Teil des Hokkaidos abschneiden und den Kürbis der Länge nach in 2,5-3 cm dicke Scheiben schneiden. (Als Alternative ist der Butternut-Kürbis auch sehr lecker.)

Die Zwiebel abziehen und in Streifen schneiden. Das Sonnenblumenöl vorsichtig erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem Kürbis sanft anbraten, bis er gar ist. Mit Sesamsalz und den Kürbiskernen bestreuen und servieren.

basischer Kürbissnack

Da kommt garantiert ein Mordshunger auf!

basenfasten und Halloween vertragen sich gut

Fotos: Melanie Draganis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.