,

Herbstliche Kürbissuppen: Unsere 3 Lieblingsrezepte

Min. Lesezeit

Hokkaido-Kurkuma-Suppe

Endlich ist Kürbis-Zeit und wir haben wieder Lust, Kürbissuppen rauf und runter zu essen. Du auch? Aber bitte nicht immer das gleiche Rezept, sonst wird es schnell langweilig. Wir haben die drei besten Rezepte für dich: Von der ganz schnellen leckeren Kürbissuppe bis zur raffinierten.

Hokkaido-Kurkuma-Suppe

Hokkaido-Kurkuma-Suppe
Drucken Pin
3 von 14 Bewertungen

Schnelle Hokkaido-Kurkuma-Suppe

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis mittelgroß (ca. 1 kg)
  • 3 Kartoffeln vorwiegend festkochend (ca. 200 g)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Bratolivenöl
  • 1-2 cm frischer Ingwer
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • etwas Kurkuma
  • 1 L Wasser
  • 1 gehäufter EL Wacker Gemüsebrühe Bio
  • etwas Kürbiskernöl

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen und klein schneiden.
  • Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit den Gewürzen vorsichtig andünsten.
  • Den Hokkaido waschen, Ansatz und Stiel abschneiden, Kerne mit einem Löffen herausnehmen und den Kürbis in große Stücke schneiden.
  • Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden.
  • Das Wasser erhitzen und die Gemüsebrühe darin auflösen.
  • Die Kürbis- und Kartoffelstücke mit der Hälfte der Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben und auf mittlerer Hitze weiter erhitzen.
  • Ingwer schälen, sehr fein hacken und in die Suppe geben.
  • Wenn alles gar ist, die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und so lange Gemüsebrühe dazugeben, bis die Suppe eine schön cremige Konsistenz erreicht.
  • Etwas Kürbiskernöl über die Suppe geben und servieren.
Herzhafte Kürbissuppe mit Petersilienwurzel
Drucken Pin
Noch keine Bewertungen

Herzhafte Kürbissuppe mit Petersilienwurzel und Lauch

Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis mittelgroß
  • 2 Kartoffeln groß & vorwiegend festkochend
  • 1 Petersilienwurzel mittelgroß
  • 1 Lauch mittelgroß
  • 2 EL Bratolivenöl
  • etwas schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • etwas Kurkuma
  • etwas Galgant
  • etwas Kreuzkümmel
  • 1 Liter Wasser
  • 1 gehäufter EL Wacker Gemüsebrühe Bio
  • 2 TL Wacker Zedernüsse Bio

Anleitungen

  • Die Lauchstange waschen und in kleine Ringe schneiden.
  • Das Olivenöl erhitzen und die Lauchringe mit den Gewürzen vorsichtig darin andünsten.
  • Den Hokkaido waschen und Ansatz und Stiel abschneiden. Die Kerne mit einem Löffel herausnehmen und den Kürbis in grobe Stücke schneiden.
  • Die Kartoffeln und die Petersilienwurzel waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
  • Das Wasser erhitzen und die Gemüsebrühe darin auflösen.
  • Die Kürbis-, Kartoffel- und Petersilienwurzelstücke mit der Hälfte der Gemüsebrühe dazugeben und auf mittlerer Stufe weiter erhitzen.
  • Wenn die Gemüse gar sind, die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und die restliche Gemüsebrühe dazugeben, bis eine schöne cremige Konsistenz erreicht ist.
  • Die Zedernüsse über die Suppe geben.
  • Tipp: Die Petersilienwurzel ersetzt durch ihr intensives Aroma frisches Petersilienkraut. Wenn du frische Glattpetersilie zur Hand hast, kannst du diese auch anstelle der Petersilienwurzel verwenden.
Kürbis-Maronen-Suppe
Drucken Pin
2.86 von 7 Bewertungen

Gehaltvolle Kürbis-Maronen-Suppe

Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis klein (ca. 800 g)
  • 2 Kartoffeln mittelgroß & vorwiegend festkochend
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 L Wasser
  • 1 gehäufter EL Wacker Gemüsebrühe Bio
  • 100 g Maronen vorgekocht
  • 3 cm Ingwer frisch
  • etwas schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • etwas Galgant
  • etwas Kurkuma
  • etwas Liebstöckel
  • etwas Kürbiskernöl

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen, klein hacken und in Rapsöl zusammen mit den Gewürzen vorsichtig andünsten.
  • Den Hokkaido waschen, halbieren, Kerne entfernen und grob würfeln.
  • Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
  • Wasser erhitzen und die Gemüsebrühe darin auflösen.
  • Den Kürbis und die Kartoffen in der Hälfte der Gemüsebrühe zum Kochen bringen.
  • Die Maronen halbieren, Ingwer schälen, in feine Stücke hacken und mit den Maronen zur Suppe geben.
  • Nach etwa 10 bis 15 Minuten die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit den Gewürzen nochmals abschmecken.
  • Die Suppe zusammen mit etwas Kürbiskernöl servieren.

Du hast keine Zeit oder Lust, Suppen selbst zu kochen? Eine Kürbis-Maronen-Suppe gibt es auch bei uns im Shop.

aket_Suppen_Quadrat_1280

Bestelle dir jetzt unser Probierpaket Wacker Suppen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating