Kartoffelsalat mit glatter Petersilie & rosa Pfefferbeeren

Am 10. Januar 2020 von

Es gibt kaum ein Gericht in Deutschland, das so polarisiert wie Kartoffelsalat. Für die einen muss er mit Mayonnaise sein, für die anderen mit Essig & Öl und bloß ohne Mayo. Unserer kommt ohne alle drei Zutaten aus und schmeckt trotzdem köstlich. Wer weiß, vielleicht versöhnt er manche Kartoffelsalat-Rivalen:

Kartoffelsalat mit glatter Petersilie & rosa Pfefferbeeren

Bestellen Sie hier unsere Wacker Gemüsebrühe – die perfekte Basis für jeden Kartoffelsalat.

Kartoffelsalat mit glatter Petersilie & rosa Pfefferbeeren

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Kartoffeln
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Stange Frühlingslauch
  • rosa Pfefferbeeren
  • Salz aus der Mühle
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 100 ml Wacker Gemüsebrühe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Anleitungen

  • Die Kartoffeln ungefähr 15 bis 20 Minuten weich kochen, das kommt ganz auf die Größe und Sorte der Kartoffel an. In dem Rezept waren es junge Kartoffeln und diese haben in der Größe ungefähr 13 Minuten gebraucht.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Frühlingslauch waschen und in feine Ringe schneiden. Und die Petersilie waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Ein paar schöne Blätter für Dekoration aufheben und beiseite legen.
  • Die Kartoffeln noch in heißem Zustand pellen und in feine Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit der Gemüsebrühe und dem Salz und Pfeffer abschmecken und solange ziehen lassen bis die Flüssigkeit der Gemüsebrühe fast einzogen ist.
  • Zum Schluss die Streifen der Petersilie unterheben und ein paar in der Hand zerriebene rosa Pfefferbeeren unterrühren.
  • Alles liebevoll in einer Schale anrichten und wir wünschen einen Guten Appetit.
  • Tipp: Wer Darm empfindlich ist, bitte die Zwiebel und den Lauch weglassen.

2 Beiträge zu “Kartoffelsalat mit glatter Petersilie & rosa Pfefferbeeren”

  1. Claudia Kappe sagt:

    Die Rezepte sind alle sehr lecker, heute mache ich mal den Kartoffelsalat sozusagen ohne alles.

    Wie ist es mit Süßkartoffeln? Was macht man mit denen?
    Ich habe zwei Knollen gekauft, wobei eine Knolle locker für mich reicht.
    Kochen und dann?
    Frage 2: Ich bin völlig verfroren, obwohl ich jeden Tag ein Weilchen jogge und einmal die Woche in Sauna und Schwimmbad gehe. Und abends warmen Tee trinke, tagsüber heisses Wasser und Kaffee.
    Statt Fleisch esse iich seit etwa 4 Monaten warme Soja-Fertigprodukte (like meat Bio-Soja, warm). Und 2 Gemüseportionen täglich, ein paar Nüsse. Ich überlege mir, wieder einmal pro Woche Fisch oder Fleisch zu essen, obwohl mir das mit dem Fleisch fast zuwider ist.
    Das mit dem Frieren interessiert sicher viele schlanke Frauen. Da ich vviel home-office habe, trage ich am liebsten warme fleece-Jacken. Daran liegt es nicht, und ich stehe immer wieder vom Schreibtisch auf.

    • Nicole Hage-Baltrusch sagt:

      Guten Tag Frau Kappe,

      Entschuldigung für die verspätete Antwort.
      Vielen Dank für Ihr tolles Feedback.
      In unserem Blog finden Sie ganz leckere Rezepte rund um die Süßkartoffel.
      So ein Süßkartoffelpüree lässt sich sehr gut einfrieren zum Beispiel oder Sie machen sich leckere Süßkartoffelchips im Backofen.
      Zu Ihrer zweiten Frage. Wenn Sie sehr verfroren sind, dann empfiehlt es sich mehr Wurzelgemüse zu essen oder heißes Wasser mit Ingwer zu trinken. Das wärmt Ihren Körper von innen.

      Herzliche Grüße,
      Ihr Wacker-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒