,

Pizza aus gekeimtem Kichererbsenmehl

Min. Lesezeit

Wacker Pizza aus gekeimtem Kichererbsenmehl

Jap – auch Pizza geht basisch! Mit gekeimtem Kichererbsenmehl klappt die Bindung wunderbar und es entsteht ein tolles Teig-Gefühl. Und das ganz glutenfrei und 100% basisch.

Wacker Pizza aus gekeimtem Kichererbsenmehl
Drucken Pin
3.92 von 23 Bewertungen

Pizza aus gekeimtem Kichererbsenmehl

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 180 g Gekeimtes Kichererbsenmehl
  • 300 ml Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 1/2 TL Kräutersalz
  • etwas gemahlener Pfeffer frisch
  • 200 g Eiertomaten reif
  • 150 g Rucola
  • 6 EL Olivenöl
  • Kräutersalz

Anleitungen

Für den Teig

  • Das gekeimte Kichererbsenmehl in eine Schüssel geben, nach und nach das Wasser zugeben und mit einem Schneebesen klumpenfrei rühren.
  • Meersalz, Pfeffer und das Olivenöl dazugeben und weiterrühren. 4 Stunden ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 220 °C vorheizen.
  • Die Backform etwa 5 Minuten im Ofen (Unter- und Oberhitze) vorheizen.
  • Danach die Backform mit etwas Olivenöl bestreichen, den Teig einfüllen und für ca. 25 Minuten im Ofen backen, bis er gold-braun ist.
    Wacker Pizza aus gekeimtem Kichererbsenmehl

Für den Tomaten-Rucola-Belag

  • Die Tomaten waschen und im Mixer pürieren und das Öl und die Gewürze untermischen. Salz und Rukola waschen, die dicken Stiele abschneiden.
  • Den Belag über die Kichererbsen-Pizza verteilen und nochmals ca. 5 Minuten backen.
  • Die Pizza aus dem Ofen nehmen und die Rucolablätter über die fertige Pizza verteilen. Da die Rucolablätter roh bleiben diese Pizza bitte mittags essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating