5 Wohlfühl-Tipps für die Ernährung im Urlaub

Am 30. Juli 2021 von

Die Urlaubszeit steht vor der Tür und die Vorfreude auf Sonne satt, Entspannung und kulinarische Genüsse ist groß. Die angepeilten Reiseziele haben meist sehr viele Verlockungen wie vollgepackte Buffets, Eisbecher und alkoholische Gaumenfreuden zu bieten. Natürlich ist der Urlaub für viele von uns eine Auszeit vom Alltag und wir wollen uns zu Recht was gönnen. Aber wenn wir es übertreiben, enden wir im Food-Koma. Dabei ist doch das eigentliche Urlaubsziel: Wohlfühlen.

Sommer Urlaub

Mit diesen 5 Tipps wird der Sommerurlaub etwas basischer, damit die Schlemmereien die auf uns warten, mit dennoch gutem Gewissen genossen werden können.

  1. Tipp: Morgens Obst auf den Frühstücksteller packen
  2. Tipp: Hauptsächlich Wasser trinken
  3. Tipp: Grillgemüse anstatt Brot oder Pommes
  4. Tipp: basische Snacks zwischendurch
  5. Tipp: Wohlfühlmenge anstatt Völlerei

1. Tipp: Morgens Obst auf den Frühstücksteller packen

Egal ob Urlaub im Hotel oder mit Selbstversorgung in der Ferienwohnung oder im Camping-Wagen, ein ausgedehntes und üppiges Frühstück gehört für viele von uns zu einem gelungenen Urlaub dazu. Da gibt es Eierspeisen, Croissants, Kaffeespezialitäten, Schinken, süße Teilchen und vieles mehr. Keine Frage, die morgendliche Mahlzeit soll schon den Tag versüßen. Aber wer komplett „sauer“ in den Tag startet, dem könnte Sodbrennen, Unwohlsein und ein etwas träger Darm die Urlaubsstimmung vermiesen. Daher empfehlen wir, beim Frühstück auch immer eine gute Portion Obst mit zu verspeisen. Das versorgt den Körper mit der Extraportion Vitalstoffe und beschwert den Magen-Darm-Trakt nicht, so dass der Urlaubstag in vollen Zügen genossen werden kann. Und seien wir ehrlich, etwas leckere Wassermelone, saftige Pfirsiche oder fein süße Ananas,  vor allem im Sommerurlaub sind diese feinen Früchten besonders wohlschmeckend.

Und Selbstversorger können ihr Obstfrühstück noch basischer gestalten mit den feinen Wacker-Müslis.

Gekeimtes Beerenmüsli (6)

2. Tipp: Hauptsächlich Wasser trinken

Eine gute Wasserversorgung ist existenziell wichtig für unsere Gesundheit – eh klar. Aber das vergessen viele ein wenig im Sommerurlaub und hangeln sich vom Frühstückskaffee, über den Fruchtsmoothie am Vormittag, weiter zur Cola oder zum Bier zum Mittagstisch, gefolgt vom Eiskaffee am Nachmittag, hin zum Weißwein am Abend. Alles in gewisser Weise „Getränke“, aber bei genauerer Betrachtung handelt es sich hierbei um Genussmittel, Süßigkeiten in flüssiger Form oder sogar Mahlzeiten – im Falle des Fruchtsmoothies z. B. Neben den vielen Kalorien, die wir dadurch zusätzlich zu uns nehmen, haben wir die reine Wasserversorgung damit meist nicht gewährleistet. Unser Tipp also: außerhalb der Mahlzeiten am besten nur stilles Wasser trinken und davon mindestens 2,5 Liter am Tag. Wer Sport betreibt sollte sogar noch mehr Wasser trinken.

Und wem Wasser allein im Urlaub zu langweilig und zu geschmacksarm erscheint, der kann sie mit unbehandelten Zitronen- oder Orangenscheiben aufpimpen oder einfach einen kleinen Schuss von einem basischen Shot dazu kippen

3. Tipp: Grillgemüse anstatt Brot oder Pommes

Ein feines Fischgericht oder ein leckeres Steak am Abend gehört für viele zu einem gelungenen Essen im Urlaub einfach dazu. Kein Problem finden wir, aber wenn die Beilagen aus Brot, Pommes oder Nudeln besteht, dann schaut es sehr schnell sehr sauer aus auf dem Teller. Außerdem sind diese Beilagen meist kalorien- sowie salzreich und oft auch geschmacksarm. Für die schlanke Linie und einen gut ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt ist anstatt der oben genannten Beiwerke feines Grillgemüse genau das Richtige. Denn die leckeren Sommergemüse mit etwas Olivenöl z. B. schmecken nicht nur grandios, sondern sie bringen auch jede Menge Vitalstoffe und Basenbildner mit und liefern somit ein wenig Ausgleich auf dem Urlaubs-Teller.

Selbstversorger im Urlaub und auf der Suche nach einer schönen Beilage? Kein Problem: https://www.basenfasten.de/blog/basenreiche-ideen-fuer-den-sommer/

4. Tipp: basische Snacks zwischendurch

Zugegeben, ein cremiges Eis oder ein süßes, landestypisches Teilchen am Nachmittag genießt jeder gerne mal im Urlaub. Das soll auch gerne so sein, denn man will sich schließlich auch was gönnen. Wer es aber damit übertreibt, der kommt schnell sehr „sauer“ nach Hause und wundert sich zudem, dass die Waage ein paar Kilo mehr anzeigt. Daher unser Tipp: immer mal wieder zu basischen Snacks greifen, die ebenso Urlaubsfeeling verbreiten können. Wie wäre es z. B. mit aromatischen Oliven am Nachmittag, die besonders in südlichen Ländern hervorragend schmecken? Oder anstatt Milcheis etwas Sorbet genießen, ist zwar nicht basisch, da es auch mit Zucker hergestellt wird, aber zumindest spart man sich die sauer wirkende Milch im Eis. Wer was Fruchtiges zwischendurch braucht dem können wir z. B. die Aprikose-Mandel-Riegel ans Herz legen. Auch eine Hand voll Nüsse wie Mandeln oder Pistazien können ideal zum Snacken genutzt werden.

Basische Kräcker zum Snacken gefällig?

Aprikose-Mandel-Riegel (1)

5. Tipp: Wohlfühlmenge anstatt Völlerei

Die Verlockungen im Urlaub sind fast unüberschaubar. Da gibt es so viel, was probiert werden will, so viel Neues was das Wasser im Mund zusammen laufen lässt und nur eine begrenzte Zeit, in der man alles genießen kann. Doch wer sich morgens, mittags und abends komplett den Bauch vollschlägt, der wird neben den Urlaubsandenken auch ein paar Kilo mehr mit nach Hause bringen. Außerdem bleibt der Urlaubs- und Erholungsfaktor durch das „Überessen“ etwas auf der Strecke, denn der Körper muss zusehen, wie er mit dem vielen Essen fertig wird und kann damit nicht wirklich entspannen. Auch die Nachtruhe ist gestört durch einen vollen Magen, was zur stetigen Müdigkeit am Tag führen kann. Wir empfehlen daher: genießen, worauf man Lust hat, aber in Maßen.

Und wer Lust hat auf einen erholsamen Urlaub welcher auch noch ein echtes Gesundheitserlebnis für den Körper ist, der bucht einfach eine Woche basenfasten in einem der Wacker-Hotels – Urlaubsfeeling für Körper, Geist und Seele garantiert.

Jetzt eine Woche basenfasten

Mit unserem Paket bekommen Sie alles, was Sie zum basenfasten brauchen inklusive Anleitung bequem nachhause geliefert. Es ist nur ein kleiner Frische-Einkauf nötig.

Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten

Bestellen Sie jetzt unser Rundum-sorglos-Paket für 7 Tage basenfasten.

Foto Urlaub: Unsplash, © Natalia Zaritskaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒