Was steckt in einer Handvoll Mandeln?

Am 25. Januar 2018 von

Mandeln sind aus der basischen Küche nicht mehr wegzudenken. Denn in ihnen stecken jede Menge gesunder Nährstoffe, wie Vitamin E und Kalzium, die unserem Körper Gutes tun und die dabei auch noch basisch verstoffwechselt werden. Daneben sind sie auch eine hervorragende pflanzliche Eiweiß- und Ballaststoff-Quelle für diejenigen unter Ihnen die sich gerne mal ausschließlich pflanzlich ernähren.

Mandeln, Nüsse, basisch

Gesundheitsfördernde Wirkung von Mandeln?

Der regelmäßige Verzehr von Mandeln kann viele positive Wirkungen auf unsere Gesundheit haben:

1. Gutes Gedächtnis

Mandeln sind genau das richtige Brainfood, wenn Sie mal wieder in einem Leistungstief stecken und zwischendrin neue Energie auftanken wollen. Die aromatischen Nüsse haben nämlich einen hohen Gehalt an Spurenelementen, Mineralstoffen und Vitaminen, Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren und dazu noch wertvolles, pflanzliches Eiweiß. Für die Nerven und das Gehirn sind besonders die Omega-3-Fettsäuren von Bedeutung. Außerdem sorgt das enthaltene Vitamin E dafür, dass unsere Hirnleistung auf Trab bleibt. Diese optimale Kombination aller Inhaltsstoffe versorgt das Gehirn mit reichlich Energie und fördert die Konzentration.

2. Starke Muskeln

Eiweiß ist gerade für die Muskelbildung von besonderer Bedeutung. Nicht nur tierische Produkte liefern uns Eiweiß zum Muskelaufbau, auch mit pflanzlichen Eiweißlieferanten wie Mandeln kann man einen Teil seines Bedarfs abdecken. Die DGE – Deutsche Gesellschaft für Ernährung – empfiehlt für Erwachsene mindestens 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. In 100 Gramm Mandeln stecken bereits ca. 21 Gramm Eiweiß.

Tipp: europäische Bio-Mandeln von Rapunzel finden Sie im Wacker Shop.

3. Schöne Haut

Der Inhaltsstoffe der Mandel wirken sich positiv auf Haut und Haare aus, weswegen die Mandel auch ein häufiger Bestandteil von Pflegeprodukten ist. Durch den hohen Gehalt an Antioxidantien in den Mandeln wird angeblich der Feuchtigkeitsgehalt Ihrer Haut gestärkt. Dadurch soll gleichzeitig die natürliche Schutzbarriere Ihrer Haut gestärkt und die Zellen durch Schäden von Sonne oder Luftverschmutzung gestärkt werden.

Allen voran das enthaltene Vitamin E fängt freie Radikale und schützt somit die Zellen und beugen einer Hautalterung vor. Diese hautverjüngende Wirkung, macht sich die Schönheitsindustrie zunutze. Für Frauen von 19 bis 65 Jahren ist laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. eine tägliche Zufuhr von 12 mg Vitamin E ideal. Bereits 100 Gramm Mandeln liefern schon ca. 26 mg Vitamin E.

4. Schlankmacher

Laut einer Studie an der US-amerikanischen Universität Purdue, soll der regelmäßige Verzehr von Mandeln eine Gewichtszunahme verhindern. Die Studienteilnehmer, die ein Frühstück mit ganzen Mandeln verzehrten, fühlten sich länger gesättigt und wiesen einen geringeren Blutzuckerspiegel nach dem Frühstück und der zweiten Mahlzeit auf als die Testpersonen, die ein Frühstück ohne Mandeln zu sich nahmen.

Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass Mandeln verschiedene Bestandteile wie ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe enthalten, die verhindern, dass der Blutzuckerspiegel nach Mahlzeiten zu stark ansteigt. Wer ein Kohlenhydrat reiches Frühstück um Mandeln ergänzt, kann laut den Studienergebnissen so die Blutzuckerkonzentration nach dem Frühstück und sogar nach dem Mittagessen verringern.

5. Gut fürs Herz

Zu der häufigsten Todesursache in Deutschland zählen Herz-Kreislauf Erkrankungen. Der Grund dafür ist meist ein ungesunder Lebensstil, der oftmals eine falsche Ernährungsweise beinhaltet. Mandeln können im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung einen wichtigen Beitrag leisten. Sie bringen wertvolle Inhaltsstoffe mit, die bei regelmäßigen Verzehr unser Herz vor Arteriosklerose und weitere Schädigungen bewahren kann.

Zwar enthalten Mandeln jede Menge Fett, allerdings sind es einfach ungesättigte Fettsäuren, die einen schützenden Effekt haben. Diverse Studien konnten nachweisen, dass diese Fettsäuren, wie beispielsweise Ölsäure, dazu beitragen den LDL-Spiegel, also das „böse“ Cholesterin, zu senken und den HDL-Spiegel, das „gute“ Cholesterin, zu erhöhen. Auch das enthaltene Vitamin E schützt unser Körper gegen freie Radikale, die letztendlich auch zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen.

Lust auf Mandeln? So können Sie Mandeln in Ihren Alltag integrieren:

basenfasten, Karotten, Mandeln

  • Fügen Sie zu Ihrem basisches Müsli am Morgen doch einfach eine Handvoll Mandeln hinzu. Das sorgt nicht nur für eine Extraportion Crunch, sondern liefert Ihnen noch zusätzlich wichtige Nährstoffe.
  • Wenn Sie sich nachmittags müde fühlen, dann greifen Sie statt zu Kaffee oder Süßigkeiten auf eine Handvoll Mandeln zurück. Damit tanken Sie weitere Energie für den Rest des Tages.
  • Am Abend können Sie zur Ihrem Gemüsegericht ein paar Mandeln hinzufügen und obendrein habe Sie eine Extraportion Eiweiß.

Ausgewählte Bio-Mandelprodukte finden Sie im Wacker Shop:

Probieren Sie es aus!