» Das Wacker Müsli ist endlich wieder verfügbar - jetzt bestellen!X

Zweierlei basische Gazpacho: eine würzige Erfrischung für heiße Sommertage

Am 16. Juli 2015 von

Heiß wird’s wieder! Für eine „richtige“ Mahlzeit fehlt einem bei der Hitze dann doch wieder der Appetit. Aber immer nur Salat wird nach ein paar Tagen schnell langweilig. Schauen wir doch mal bei unseren spanischen Nachbarn vorbei. Die genießen bei hohen Temperaturen gerne eine kalte Suppe. Ja, Sie hören richtig! Eine kalte Suppe, die „Gazpacho“, wie sie dort genannt wird. Sie wird traditionell aus Gemüse hergestellt und es gibt sie in unzähligen Varianten.

zweierlei basische Gazpacho

Zwar sind meine kalten Suppen nicht genau authentisch mit dem spanischen Original, aber sie sind umso schneller zubereitet und schmecken auf jeden Fall verdammt lecker. Also genau die richtige Abkühlung im Sommer!

Kaltes basisches Gurken-Gazpacho

kalte basische Gurkensuppe - Gazpacho

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Gurke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Dill
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • Kräutersalz
  • Saft von ½ Zitrone

Zubereitung:

Gurken schälen, längs halbieren und mit einem Löffel von den Kernen befreien. Danach in kleine Stückchen schneiden.

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und klein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Frühlingszwiebel und Gurken hinzugeben und kurz dünsten. Gemüsebrühe dazugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Kurz abkühlen lassen und alles pürieren.

Dill waschen, mit einem Wiegemesser fein hacken und unter die Gazpacho mischen. Anschließenden noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Für ein paar Stunden kühl stellen.

Bei dieser klassischen Variante wird nur ungekochtes Gemüse verwendet, dafür bleiben alle Vitamine erhalten:

Kaltes basisches Gemüse-Gazpacho

Kalte basische Gemüsesuppe - Gazpacho

Zutaten für 2 Personen:

  • ½ Gurke
  • 300g reife Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Schalotte
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Kräutersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Die Gurke, die Tomaten und die Paprika waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse und die Zwiebel zusammen mit dem Öl und der Gemüsebrühe in den Mixer geben. Mit etwas Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Danach kalt stellen und kühl genießen.

Jetzt haben Sie eine Vorstellung davon, wie die Spanier heiße Sommertage überstehen!

Fotos: Melanie Draganis

4 Beiträge zu “Zweierlei basische Gazpacho: eine würzige Erfrischung für heiße Sommertage”

  1. hillebrand christa sagt:

    Danke für die vielen guten Anregungen

  2. hillebrand christa sagt:

    Habe heute das “ Basenfasten“-Büchlein „richtig einkaufen“ gelesen und bin von der website sehr angenehm berührt. Werde noch heute mit unserer Ernährungsumstellung beginnen.
    Danke für die Anregungen. Seit längerer Zeit ein wirklich fundierter Ansatz zur gesunden Ernährung. Besonders interessant sind die Hinweise zu den Keimlingen. Wir haben in Oberbayern (Tegernsee) kein zufriedenstellendes Angebot an wirklich frischer Rohkost.
    Vielen Dank

    • Sabine Wacker sagt:

      Liebe Frau Hillebrand,

      Es freut uns, dass Ihnen basenfasten und unsere Website gefallen.
      Aber am schönen Tegernsee finden Sie keine frische Rohkost?
      Es gibt doch verschiedene Wochenmärkte, z.B. in Gmund. Außerdem gibt es in der Region ja einige Bauernhöfe, von denen man frisches Obst und Gemüse kaufen kann. Haben Sie das alles schon probiert?

      Herzliche Grüße,
      das basenfasten Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.