Weihnachtlich würzen – Unsere Top 5 Weihnachts-Gewürze

Am 7. Dezember 2021 von

In der Vorweihnachtszeit gibt es allerhand Leckereien für unseren Gaumen, angefangen von süßem Weihnachtsgebäck bis hin zu wohlig duftenden Punschgetränken – alles, was uns so richtig weihnachtlich einstimmt. Zugegeben, die meisten Weihnachtsleckereien sind eher nicht basisch, da es sich häufig um Zuckerhaltiges oder sogar Alkoholisches handelt. Es ist auch vollkommen in Ordnung, solche Köstlichkeiten mal für den Genuss zu verzehren, aber wenn´s zu viel wird, dann kommt unser Säure-Basen-Gleichgewicht schnell mal ins Kippen.

Das muss nicht sein finden wir, denn einen weihnachtlichen Gaumengenuss bekommt man ebenso, wenn man typische Winter-Gewürze verwendet, um seine basischen oder basenreichen Speisen aufzupimpen.

Weihnachtsgewürze

Wenn Du jetzt noch anstelle von Weißmehl gekeimtes Dinkelmehl  oder eine andere gesunde Mehlalternative  verwendest, hat ein schlechtes Gewissen gar keine Chance mehr.

Hier unsere Top 5 Weihnachts-Gewürze:

    1. Zimt – süß-holziges Aroma als weihnachtlicher Allrounder
    2. Vanille – milde Süße für Soßen und Müsli-Speisen
    3. Muskatnuss – nussiger Geschmack perfekt für Kartoffel-Gerichte
    4. Kardamom – feine Schärfe für Currys und Eintöpfe
    5. Nelken – intensive Würze für feine Punsch-Getränke

1. Zimt

Zimt

Was in keiner Weihnachtsbäckerei je fehlen darf ist Zimt. Bei den Zimtstangen handelt es sich um die getrocknete Rinde des Ceylon-Zimtbaums und wir kennen dieses tolle Gewürz meist als komplette Stange oder in gemahlener Form. Zimt ist häufig auch in Gewürzmischungen wie Curry-Gewürzen zu finden, da er ein ganz besonderes süß-holziges und unverkennbares Aroma mitbringt. Die braune getrocknete Baumrinde hat viele Heilwirkungen. Was vor allem für den Winter von Interesse ist, ist sein beruhigender Einfluss auf die Schleimhäute, was bei Husten- und Schnupfenerkrankungen sehr heilsam wirkt. Außerdem ist Zimt magenstärkend – was manch einer von uns nach opulenten Weihnachtsspeisen sehr gut gebrauchen kann. Seine Einsatzmöglichkeiten in der basischen Küche sind fast unbegrenzt. Zimt verleiht Heißgetränken eine würzige Wärme, basischen Plätzchen eine süßliche Note, Porridgegerichten ein fein abgerundetes Aroma usw. Mit diesem tollen Allroundgewürz kommen auch Naschkatzen ganz basisch auf ihre Kosten mit z. B. basischen Plätzchen oder mit gebrannten Mandeln.

Rezeptideen mit Zimt:

2. Vanille

Der liebliche Geschmack von Vanille ist bei Groß und Klein gleichermaßen sehr beliebt. Vanille ist ein Gewürz aus der fermentierten Schote verschiedener Arten der Orchideen-Gattung Vanilla. Vanille gehört zu den teuersten Gewürzen weltweit, was jeder schnell merkt, der einen echten Vanille-Geschmack bekommen will und deswegen eine Schote kauft. Wir empfehlen in der basischen Küche grundsätzlich nur die Nutzung von echter Vanille, günstige Vanille-Aromen, wie sie z. B. häufig zum Backen benutzt werden, sind für basenfasten-Fans tabu. Außerdem wird künstliches Aroma niemals den wahren Geschmack einer frisch aufgeritzten und mitgekochten Vanilleschote je erreichen können. Die kleinen schwarzen Körnchen der Vanilleschote bereiten aber nicht nur Gaumenfreude, sie haben auch eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung, was wir in der kalten Jahreszeit sehr gut gebrauchen können. Vanille verfeinert basische Speisen wie Müslis oder eignet sich hervorragend als Aroma-Spender für herrlich winterliche Soßen für Obstgerichte.

Rezepte mit Vanille:

3. Muskat

Muskat

Die kleine, getrocknete Nuss des Muskatnussbaums ist sehr beliebt in unseren Küchen und es ist zu beobachten, dass immer mehr Kochfreudige zu schon fertig geriebener Muskatnuss greifen, denn damit entfällt ein Arbeitsschritt – das frisch Reiben der Nuss – beim Kochen. Davon raten wir dringend ab, denn der nussig-würzig-intensive Geschmack kommt von den in der Muskatnuss enthaltenen ätherischen Ölen, welche sehr flüchtig sind. Sprich wenn die Nuss zermahlen und lange in einem Gewürzbehälter gelagert wird, verliert das Gewürz sehr viel an Geschmack – kontraproduktiv, denn beim Würzen geht es ja primär um Geschmack.

Muskatnuss eignet sich hervorragend für die kalte Jahreszeit, denn sie schmeckt nicht nur „vollmundig und wohlig warm“, sondern ihre Inhaltsstoffe wirken auch desinfizierend – alles was unser Immunsystem braucht für eine gute Abwehr. Vor allem herzhafte Kartoffelgerichte, leckere Gemüsesuppen und Kohleintöpfe werden fein mit dem würzigen Geschmack abgerundet und auch in weihnachtlichen Pfannkuchen gibt die Nuss das gewisse Etwas an Würze.

Rezeptideen mit der Muskat-Nuss:

4. Kardamom

Dieses außergewöhnliche Gewürz wird aus den Kapseln der Kardamomstauden gewonnen und gehört zu den Ingwergewächsen. Es wird zwischen grünem und schwarzem Kardamom unterschieden. Geschmacklich ist der schwarze Kardamom eher herb und eignet sich vor allem für herzhafte Speisen. Der grüne Kardamom schmeckt eher süßlich und hat zudem eine leichte Schärfe, was Heißgetränken, Süßspeisen oder auch Currys einen gewissen Pfiff verleiht. Seine ätherischen Öle wirken schleimlösend, innerlich wärmend und wirken entspannend auf den Magen-Darm-Trakt. Diese Heilwirkungen sind in der winterlichen Zeit Gold wert und wie schön, dass Kardamom nicht nur der Gesundheit guttut sondern auch noch wunderbar schmeckt.  Hier gibt’s noch mehr Infos zu Kardamom.

Rezept mit Kardamom:

Rezepte, die mit etwas Kardamom sich noch winterlicher Verfeinern lassen:

5. Nelken

Nelken

Die intensiv duftenden getrockneten Blütenknospen stehen besonders in der Weihnachtszeit hoch im Kurs, und das mit gutem Grund. Wenn wir Nelken riechen, erinnert uns das sofort an feine Heißgetränke und leckere Rotkohlgerichte, die besonders beliebt sind, wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, denn sie vermitteln ein heimeliges Gefühl im Mund. Nelken sind reich an Antioxidantien, was unserem Immunsystem guttut. Die enthaltenen ätherischen Öle wie z. B. Eugenol wirken antibakteriell und antiviral sowie leicht schmerzstillend und entzündungshemmend. Somit wäre ein leckeres Heißgetränk mit Nelken genau das Richtige, um z. B. lästiges Halskratzen ganz genussvoll den Garaus zu machen. Aber auch ganz ohne den Hintergedanken an Heilwirkungen sind Gewürznelken genau das Richtige, um basische Getränke und Speisen mit der intensiv würzig-süßer Schärfe dieser wunderbaren Knospen einen weihnachtlichen Geschmacks-Anstrich zu verpassen.

Rezeptideen mit Nelken:

Das Back-Paket mit 5 Rezeptideen

Backpaket

Hast Du Lust, leckeren basische Mehlalternativen selbst auszuprobieren? Dann hol Dir unser Back-Paket mit drei Mehlsorten und gesunden Zuckeralternativen.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit meiner Co-Autorin „basenfasten zum Abnehmen“ und unserer basenfasten Ausbilderin Martina Huber entstanden.

Adobe Stock Weihnachtsgewürze: Rozmarina #129207287

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen zu.
WACKER SHOP 🛒